• de
  • en
  • fr
  • Internationale Datenbank für Ingenieurbauwerke

Teilen

Folgen

Spenden

Effizienter mobiler Hochwasserschutz

Die Firma AquaBurg Hochwasserschutz präsentiert auf der Messe acqua alta alpina vom 8. bis 10. März 2012 in Salzburg ein neues, effizientes Hochwasserschutzsystem.

Das neu entwickelte Hochwasserschutzsystem AquaWand aus Stahl mit Stauhöhen von 60 - 150 cm ist ein System, das am Einsatzort fest im Boden eingebaut wird. Alle im Bedarfsfall benötigten Elemente sind dabei nicht sichtbar in einem Betonkanal gelagert, der gleichzeitig eine Rinnenentwässerung ist. Im Bedarfsfall wird durch einfache Handgriffe die AquaWand aufgebaut. Somit ist die AquaWand nur bei Hochwasser sichtbar.

Basierend auf dem Ansatz, alles vor Ort zu lagern, haben die neu entwickelten AquaWände einen einzigartigen Wirkungsgrad beim Einsatz im Hochwasserschutz. Da die Logistik und der Personaleinsatz i. d. R. der Engpass in Bezug auf die Effizienz des mobilen Hochwasserschutzes ist, muss die Aufbauarbeit möglichst effizient erfolgen. Genau das ist bei den AquaWänden gewährleistet: Drei Personen können in zwei Stunden mehr als 100 m der AquaWände aufbauen.

Die Sicherheit des mobilen Hochwasserschutzes ist das Wichtigste. Hier sind viele Innovationen eingebracht - zum einen Stahlpfosten mit einem geringen Abstand und zum anderen ein durchgehendes Edelstahlnetz, welches kraftschlüssig mit dem im Boden liegenden Betonkanal verschraubt ist. Stahlseile auf ganzer Länge der AquaWand runden die Sicherheit ab. Die Dichtigkeit wird von Anfang an durch eine wasserdichte Verbindung der Folie mit dem Betonkanal erreicht.

So bieten die AquaWände heute auch in diesen Bereichen Alternativen, die zuvor wegen eines schlechten Zuganges zum Einsatzort oder einer zu kurzen Vorwarnzeit des Hochwassers nicht möglich waren. Da die AquaWände kein Lager benötigen und einfach aufzubauen sind, ist die AquaWand für den Einsatz vor Gebäuden wie Krankenhäusern, Banken, Hotels, Fabriken und Privathäusern wie geschaffen. Die AquaWand wird von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt gefördert.

Weiterführende Informationen anfragen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden, um die Anfrage abschicken zu können.

Bauwerkskategorien

  • Über diese
    Datenseite
  • Product-ID
    6050
  • Erstellt am
    02.10.2012
  • Geändert am
    12.01.2015