• de
  • en
  • fr
  • Internationale Datenbank für Ingenieurbauwerke

Teilen

Folgen

Spenden

Erstes IFBS-geprüftes Dichtsystem für den Metallleichtbau

Die Systemkomponenten des isoM-Metallbaudichtsystems wurden vom ift Rosenheim nach der IFBS-Richtlinie 4.02 "Fugendichtheit im Stahlleichtbau" als Dichtsystem geprüft. Der Prüfbericht bestätigt zusammenfassend, dass die Dichtbänder und Profilfüller des bewährten und normgerechten Dichtsystems von ISO-Chemie den Spezifikationen der "Dichtbandtypen für die Anwendung bei Konstruktionen des Stahlleichtbaus" entsprechen, die vom Industrieverband für Bausysteme im Metallleichtbau (IFBS) gefordert werden. Damit ist erstmals eine IFBS-konforme Abdichtung aus einer Hand möglich.

In der IFBS-Richtlinie fordert der Verband, dass zwischen den Bauelementen im Metallleichtbau eine spezielle Abdichtung der Bauwerksfugen erfolgen soll, die den bauphysikalischen Anforderungen wie Wärmeschutz, Winddichtheit, Schall- und Feuchteschutz, Brandschutz und Temperaturwechselbeständigkeit standhält, denn besonders im Metallleichtbau sind Fugenkonstruktionen zahlreichen klimatisch und mechanisch bedingten Beanspruchungen ausgesetzt. Das IFBS-konforme Dichtsystem von ISO-Chemie besteht aus mehreren Komponenten und ist speziell auf die schlagregen- und luftdichte Ausführung von Dach- und Wandkonstruktionen mit Stahlkassettenprofilen und Sandwichelementen zugeschnitten. Alle Systemkomponenten sind in Funktion und Anwendung aufeinander abgestimmt und lassen sich kombiniert einsetzen. Das spart Zeit und Kosten und bietet Sicherheit beim Einbau. Die Komponenten des isoM-Metallbaudichtsystems unterliegen regelmäßigen internen und externen Kontrollen, bei denen die einwandfreie und konstante Produktqualität entsprechend den Anforderungen der ift-Systemprüfung überwacht wird. Das System bietet für nahezu jede Anschlusssituation im Metallleichtbau eine Abdichtungslösung, die den Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV), der DIN 4108, der DIN 18542 (BG1 und BGR) sowie der IFBS-Richtlinie "Fugendichtheit im Stahlleichtbau" entspricht.

Systemkomponenten des isoM-Metallbaudichtsystems

ISO-PROFIL Füllerleisten und Füllerstücke sind speziell für die zuverlässige und dauerhafte Schließung von Trapezblech- und Wellprofilsicken konzipiert. Sie können dabei sowohl im Dachbereich als auch bei Wand und Fassade eingesetzt werden. Die ISO-BLOCO Produktgruppe umfasst verschiedene dauerelastische PUR-Dichtungsbänder. Sie dienen der luftdichten und schlagregensicheren Abdichtung von Bewegungsfugen zwischen Metallleichtbauelementen. Die ISO-MEMBRA Produktgruppe umfasst auf PUR-Weichschaumbasis aufgebaute Spezialdichtbänder mit integrierter Membrantechnologie. Durch die starke Expansionsfähigkeit eignen sie sich besonders für die Abdichtung von profilierten Stahlkassetten. Die ISO-ZELL Produktgruppe umfasst Dichtungs- und Entkopplungsbänder für die thermische Trennung und Unterbrechung von Wärmebrücken und eignet sich damit besonders für den Einbau in Kassettenwänden. ISO-ACUSTIC Dämmstreifen sind vlieskaschierte Mineralwollefilzmatten mit hervorragenden schall- und wärmedämmenden Eigenschaften. Sie werden im Trapezblech- und Metallleichtbau zur Schallisolierung in Verbindung mit speziellen Akustiktrapezprofilen eingesetzt. ISO-BUTYL sind Butylbänder mit ausgezeichneter Klebkraft, die zur sicheren und luftdichten Überklebung von Fugenkonstruktionen im Metallleichtbau verwendet werden.

Services
Angeboten von
  • Über diese
    Datenseite
  • Product-ID
    3545
  • Erstellt am
    30.04.2012
  • Geändert am
    18.01.2017