• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Erweiterte Anwendungen mit ATIS Cableskin® - dem Langzeitkorrosionsschutz für Seile

ATIS Cableskin® ist ein Korrosionsschutzverfahren, bei dem Butylkautschukbänder zweilagig auf die Seiloberfläche aufgebracht werden. Infolge der Eigenschaft des Materials, kalt zu verschweißen, entsteht eine robuste und gegen Sauerstoff und Wasserdampf praktisch undurchlässige Umhüllung des Seiles. Im Frühjahr 2016 wurde die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Z-30.11-41 für ATIS Cableskin® vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) verlängert und dabei um einige interessante Anwendungen erweitert.

UV-Schutz Funktion

Dieses Langzeitkorrosionsschutzverfahren wird jetzt auch gezielt als UV-Schutz für stehende Seile verwendet. Das betrifft insbesondere Seile mit Kunststoffverrohrung. Die äußere Schicht der Wicklung, die Decklage, ist auf ihrer Außenseite mit einer äußerst UV-beständigen PE-Trägerfolie ausgestattet, die die vorhandene Kunststoffverrohrung sicher und dauerhaft vor Alterung durch UV-Einwirkung schützt. In Tests nach DIN EN ISO 11341, in denen eine ATIS Cableskin® Probe gleich zwei Mal hintereinander erfolgreich und ohne Beanstandungen den geforderten Belastungen standhielt, wurde die zuverlässige Schutzwirkung des Systems nachgewiesen.

Weiterhin zeigten spektraldensitometrische Untersuchungen an der 2012 aufgebrachten roten Wicklung der Talbrücke Obere Argen auf der A96 keinerlei sichtbare Veränderungen des normalerweise besonders sensiblen roten Farbtons.

Zwei weiere große Ausführungen an Brücken in Texas (USA) mit insgesamt 14.000 m² gewickelter PE-Seiloberfläche wurden bereits erfolgreich realisiert. Eine weitere umfangreiche Anwendung wird aktuell an den Seilen der Carlos Fernández Casado Brücke in Spanien ausgeführt.

Verstärkung von PE-Verrohrungen

Im Rahmen dieses spanischen Projektes wird ATIS Cableskin® erstmalig als verstärkte Wicklung angewendet. Die Alpin Technik und Ingenieurservice GmbH wurde beauftragt, die stark geschädigte und vorbelastete Verrohrung der mit Einpressmörtel ausinjizierten Parallellitzenseile nachhaltig zu sanieren. Dazu gehört neben umfangreichen robotergestützten PE Schweißarbeiten auch die Herstellung eines wirksamen Langzeitkorrosionsschutzes und eines zusätzlichen UV Schutzes mit ATIS Cableskin®.

Eine Besonderheit ist dabei die erstmalige Verstärkung der Wicklung für Radialspannungen mit Kohlefasersträngen. Diese werden unmittelbar vor der Applikation der Butylkautschukbänder mit dem gleichen Wickelroboter direkt auf die zu verstärkende PE Oberfläche appliziert und dann überwickelt. Durch diese Maßnahme können z.B. durch zu hohe Injizierdrücke vorgeschädigte PE Verrohrungen erheblich verstärkt und somit die Lebensdauer der Brückenseile deutlich erhöht werden. In umfangreichen Belastungsversuchen in den firmeneigenen Versuchseinrichtungen wurde diese Wirkungsweise erfolgreich nachgewiesen.

Aktive und passive Luftentfeuchtungssysteme

Weiterhin wurde das Verfahren im Rahmen der Zulassungsverlängerung beim DIBt um die Kombinierbarkeit mit passiven und aktiven Luftentfeuchtungssystemen erweitert. An einer Hängebrücke in Norwegen kam diese Lösung bereits erfolgreich zum Einsatz. Sie ist auf dem internationalen Markt gefragt und bereits etabliert und wird auch national, insbesondere bei der Sanierung von Bestandsbauwerken, vermehrt an Bedeutung gewinnen.

Weitere Schutzwirkungen

Das Korrosionsschutzverfahren ATIS Cableskin® ist jetzt auch für vollverschlossene Seile, bei denen nach dem Einbau Seilverfüllmittel auf der freien Länge austritt, durch das DIBt zugelassen. Die hohe Reißfestigkeit der Wicklung, die auf der Verwendung von in den Butylkautschuk eingearbeiteten PE-Folien beruht, garantiert einen hohen Widerstand gegen den Austritt von Seilverfüllmittel.

Eigenschaften des Langzeitkorrosionsschutzes ATIS Cableskin®

Neben UV-Schutz und Verstärkung von Kunststoffverrohrungen, neben Luftentfeuchtung und Verhinderung von Austreten von Seilverfüllmittel, ist ATIS Cableskin® ein äußerst effektiver Langzeitschutz gegen Korrosion bei tragenden Seilen, der sich durch viele Eigenschaften und Vorteile auszeichnet.

Technische Eigenschaften:

  • robustes mehrlagiges System aus beständigen Materialen mit ca. 2,6 mm Schichtdicke
  • sehr gute Haftung und Verzahnung mit der Seiloberfläche
  • hohes elastisches Verhalten, durch das alle Temperatur- und Lastbewegungen aufgenommen werden.
  • kein Abplatzen oder Reißen bei Relativverschiebungen der Seildrähte oder bei einem evtl. Austritt von Seilverfüllmittel
  • zugelassen für die Korrosivitätsklassen C5 I und C5 M
  • nachweisbare Lebensdauer von über 60 Jahren

Vorteile bei der Anwendung:

  • schnelle, preisgünstige und VOC-freie Applikation der Butylkautschukbänder
  • Applikation in hohem Maß unabhängig von klimatischen Bedingungen
  • keine Gerüste und Einhausungen erforderlich und damit geringste Verkehrsbeschränkungen
  • keine aufwändige Vorbereitung der Seiloberfläche wie Strahlen oder Sweepen und damit keine Entsorgung umweltschädlicher Stoffe
  • Überwickelbarkeit vorhandener Beschichtungen
  • Herstellung von Kontrollstellen zur Langzeitüberwachung
  • sehr gute Prüfbarkeit der Seile, auch mit dem MI-Verfahren

Damit steht mit dem Verfahren ATIS Cableskin® ein ganzheitliches System zur Verfügung, das sowohl der geforderten Lebensdauer von Seilbauwerken von mindestens 100 Jahren als auch umweltschutzrelevanten und gesundheitlichen Aspekten gerecht wird.

Weiterführende Informationen anfragen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden, um die Anfrage abschicken zu können.

Anzeige

Referenzen

Pobladura de Luna, Sena de Luna, León, Kastilien-León, Spanien, Europa - Los Barrios de Luna, León, Kastilien-León, Spanien (1983)

Bauwerkskategorien

  • Über diese
    Datenseite
  • Product-ID
    7470
  • Erstellt am
    27.02.2017
  • Geändert am
    08.03.2017