• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Spenden

Erweiterte Kooperation bei Stahlbetonschlitzrinnen

Der Baden-Badener Entwässerungsspezialist BIRCO Baustoffwerk GmbH übernimmt in Deutschland und im angrenzenden Ausland den Vertrieb der "Pfuhler Schlitzrinnen – System Z" des Betonwerks Neu-Ulm für die Entwässerung von Anlagen zum Lagern, Abfüllen und Umschlagen wassergefährdender Stoffe. Ebenfalls erfolgt der Vertrieb des zweiteiligen Schlitzrinnensystems über BIRCO.

Das zweiteilige Schlitzrinnensystem wurde erfolgreich bei der Abwicklung des Großprojektes Airport Berlin Brandenburg International BBI eingesetzt. Im Gegenzug werden die für das gleiche Einsatzgebiet konzipierten BIRCOsolid Schlitzrinnen künftig im Betonwerk Neu-Ulm produziert sowie das zweiteilige Schlitzrinnensystem BIRCOmassiv NW 400 Typ Pfuhler. Beide Hersteller, die zu den Marktführern im Bereich der Oberflächenentwässerung gehören, bündeln dadurch ihre Kompetenzen in Produktion, Entwicklung und Vertrieb von Schlitzrinnen und Produkte für den Schwerlastbereich. Für die Betreiber von Anlagen zum Lagern, Abfüllen und Umschlagen wassergefährdender Stoffe (LAU-Anlagen) steht damit ein umfangreiches Sortiment von Stahlbetonschlitzrinnen mit bauaufsichtlicher Zulassung in verschiedenen Abmessungen für unterschiedliche Einsatzbereiche zur Verfügung.

Durch die Verwendung von Produkten mit allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung erhalten Anwender die Gewährleistung, dass Flächen sicher entwässert werden und der Untergrund vor dem Eindringen wassergefährdender Stoffe geschützt wird. Mögliche Anwendungsgebiete sind u. a. Autobahnen, Tunnel, Tank- und Rastanlagen, Parkflächen, Industrie- und Hafenanlagen, Container-Terminals sowie Flugbetriebsflächen. Als Folge einer konsequenten Umsetzung von Maßnahmen zum Schutz des Grundwassers steigt die Anzahl errichteter LAU-Anlagen Jahr für Jahr. Zu ihrer Entwässerung dürfen nach dem Wasserhaushaltsgesetz (WHG §19g) nur Produkte mit einer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBt) eingesetzt werden.

Mit dem Betonwerk Neu-Ulm erhält BIRCO einen starken Partner, der über eine hohe Kompetenz in der Entwicklung und Produktion von Schlitzrinnen verfügt. Mit der langjährigen Erfahrung bei der Entwässerung von LAU-Anlagen kann BIRCO den Kunden vielfach erprobte Komplettlösungen für alle Flächen anbieten, in denen der Schutz der Umwelt eine Rolle spielt.

Die BIRCO Baustoffwerk GmbH und die Betonwerk Neu-Ulm GmbH & Co. KG zählen zu den Marktführern im Bereich der Oberflächenentwässerung. BIRCO hat sich als Hersteller von Kastenrinnen aus Beton mit zahlreichen Abdeckungsvarianten aus Guss, Stahl oder Edelstahl sowie von Punkteinläufen einen Namen verschafft. Das Betonwerk Neu-Ulm ist ebenfalls seit Jahren einer der führenden Produzenten von Schlitzrinnen und anderen im Tiefbau benötigten Beton- und Stahlbetonprodukten für die Ver- und Entsorgung.

Die Kooperation im Bereich von Schlitzrinnen mit allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung wurde im August 2006 durch die Inhaber Frank Wagner (BIRCO) und Michael Goebel (Betonwerk Neu-Ulm) besiegelt. Nach der erfolgreichen Abwicklung des Großprojektes BBI wurde diese um neue, innovative Produktsysteme ergänzt. Weiterhin sind die Vertriebsrechte für konventionelle Schlitzrinnen um weitere Exportländer ergänzt worden. Das Betonwerk Neu-Ulm profitiert damit auch von der Vertriebskompetenz der BIRCO-Exportabteilung.

Weiterführende Informationen anfragen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden, um die Anfrage abschicken zu können.

Anzeige

Referenzen

Schönefeld, Dahme-Spreewald, Brandenburg, Deutschland (2018)

Bauwerkskategorien

  • Über diese
    Datenseite
  • Product-ID
    3965
  • Erstellt am
    30.04.2012
  • Geändert am
    01.03.2016
<