• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Spenden

Four Seasons Place Kuala Lumpur Hotel weit unter Zeitplan

Im Schatten der berühmten Petronas Towers entsteht eines der luxuriösesten Hotels der Welt: das Four Seasons Place Kuala Lumpur Hotel. Es wird über 320 m hoch werden.

Die Baustelle für das Four Seasons Place Kuala Lumpur Hotel liegt nordöstlich des Stadtzentrums im Herzen des sogenannten Goldenen Dreiecks; also im wichtigsten Geschäfts- und Finanzviertel Kuala Lumpurs inmitten großer Einkaufszentren und vieler weiterer Hotels. Unweit des Luxus-Hotels finden sich auch die Petronas Towers, die nach wie vor als Wahrzeichen der Stadt gelten.

Hochhaus mit 77 Stockwerken

Das Four Seasons wird nach Fertigstellung 230 Zimmer, 242 Luxus‑Suiten mit bis zu sieben Zimmern sowie 27 Appartements bieten. Das Hotel ist Teil eines 77‑geschossigen Hochhauses mit 324,50 m Höhe, in dem rund 30.000 m² Einzelhandelsflächen Platz finden. Der Komplex wird als Four Seasons Place bezeichnet und wird mit den Petronas Twin Towers die Skyline von Kuala Lumpur prägen.

Geringe Kranverfügbarkeit eine große Herausforderung

Insbesondere die geringe Kranverfügbarkeit stellte für den Bau des Hochhauses eine große Herausforderung dar. Darüber hinaus mussten die Ingenieure von PERI für die Schalungs- und Gerüstplanung viele weitere Randbedingungen berücksichtigen, u. a. sehr hohe Sicherheitsanforderungen. In enger Zusammenarbeit mit dem bauausführenden Unternehmen China Railway Construction Company (CRCC) entstand eine umfassende Schalungs- und Gerüstlösung.

Sicheres Arbeiten in jeder Situation

Das Traggerüst diente u. a. dazu, bis zu 3,50 m breite Stahlbetonträger in bis zu 26 m Höhe temporär zu unterstützen. Das flexible Gerüstsystem ließ sich den abzutragenden Lasten bestens anpassen. Außerdem konnte das Baustellenteam – dem Baufortschritt stetig folgend – auch alle aussteifenden Stahlrippen optimal umbauen.

Zur umlaufenden Sicherung der jeweils oberen, im Bau befindlichen Geschosse setzte CRCC eine Kletterschutzwand ein. Die offenen Absturzkanten waren mit dieser Einhausung jeweils komplett umschlossen.

Zum Klettern der Schutzwand in das jeweils nächste Geschoss wurden mobile Selbstkletterwerke eingesetzt. Dadurch konnte die notwendige Kranzeit minimiert werden, das sparte zusätzliche Bauzeit.

Geplante Bauzeit unterschritten

Durch die Kompatibilität der Systeme wurden Schnittstellenprobleme minimiert, Fehler in der Ausführung verhindert und die Produktivität maximiert. Bei dem Four Seasons Hotel in Kuala Lumpur konnte auf diese Weise die zuvor geplante Bauzeit unterschritten werden.

Anzeige

Referenzen

Kuala Lumpur, Kuala Lumpur, Malaysia (2018)

Bauwerkskategorien

  • Über diese
    Datenseite
  • Product-ID
    7579
  • Erstellt am
    27.02.2018
  • Geändert am
    27.02.2018