• de
  • en
  • fr
  • Internationale Datenbank für Ingenieurbauwerke

Teilen

Folgen

Spenden

Geokunststoff-Bewehrung über Pfahlgründungen

Der Einsatz von hochzugfesten Geokunststoffen wie z. B. TenCate Geolon macht Pfahlgründungen auch für Straßen oder andere Verkehrsflächen wirtschaftlich attraktiv.

In Dammbauwerken auf sehr weichem Untergrund sind zwei wesentliche Punkte zu berücksichtigen: die erhöhte Gefahr des Geländebruches und hohe Setzungen. Vorlastschüttungen, flache Böschungen und ähnliche Maßnahmen sind entweder mit hohem Platzbedarf oder großem zeitlichen Aufwand verbunden. Eine Alternative ist die Pfahlgründung, diese wiederum kann durch den Einsatz von hochzugfesten Geokunststoffen deutlich kostenoptimiert werden.

Die Bewehrung der Tragschicht oberhalb der Pfähle sichert die Einleitung auftretender Vertikallasten in die Pfähle und verhindert das Durchstanzen der Tragschicht. Die Bewehrung – z. B. mit TenCate Geolon Geweben – überbrückt den wenig tragfähigen Untergrund zwischen den Pfählen. In Sonderfällen ist auch eine gänzliche Entlastung des Untergrunds möglich, dies stellt den maximalen Lastfall für die Bewehrung dar. Auch Spreizkräfte im Bereich der Dammschultern werden durch den Geokunststoff aufgenommen. Eventuell erforderliche schräg stehende Pfähle oder sonstige Spreizdrucksperren können entfallen.

Durch die Effekte der Bewehrung können das Pfahlraster maximiert, Pfahlköpfe minimiert und schräg stehende Pfähle eingespart werden. Dies erspart bis zu 20 % der anfallenden Kosten. TenCate-Produkte sind IVG-zertifiziert, sodass der Auftragnehmer auf die vorgeschriebene Baustoff-Eingangsprüfung (BEP) verzichten kann.

Weiterführende Informationen anfragen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden, um die Anfrage abschicken zu können.

  • Über diese
    Datenseite
  • Product-ID
    3891
  • Erstellt am
    30.04.2012
  • Geändert am
    10.03.2016