• de
  • en
  • fr
  • Internationale Datenbank für Ingenieurbauwerke

Größter Kran Skandinaviens hebt neue Eisenbahnbrücke ein

Der schwedische Schwerlastspezialist Havator hat mit einem Terex® Demag-Gittermastkran CC6800 eine neue Eisenbahnbrücke über den Fluß Nyköpingsån, ca. 120 km südlich von Stockholm, eingehoben. Durch den Einsatz des Kranes mit 1250 t Tragfähigkeit konnte die Sperrung der Bahnverbindung von üblicherweise mehr als einem Monat auf knapp eine Woche reduziert werden.

Der Terex® Demag CC6800 Kran wurde in der Pedesta Crane-Version (PC) aufgebaut – mit Sternabstützung statt Raupenfahrwerk. Damit konnten die Bodenvorbereitungen auf ein Minimum reduziert werden. Es mussten lediglich vier Betonfundamente, punktgenau für die Abstützungen des Kranes, erstellt werden. Der CC6800 mit 96 m Hauptausleger, 108 m wippbarem Hilfsausleger, Superlift und einem modularen Unterflaschenbaukasten bietet viele Variationsmöglichkeiten für ein breites Anwendungsspektrum in den Bereichen Industrie, Kraftwerksbau und Infrastruktur.

320 t eingesetzt

Das Ausheben der alten 200 t schweren Brücke war eine "leichte Übung", verglichen mit der neuen Brücke, die 320 t wiegt. Laut Vertrag musste die neue Brücke exakt um 12 Uhr am Montag, den 11. August 2008, vom Tieflader. Dank umfassenderVorbereitungen und dem eingespielten Havator-Team war die Brücke bereits zwei Stunden vorher angehoben. Gerüstet wurde mit 60 m Hauptausleger und Superlift mit 400 t Superlift-Gegengewicht. Der Superlift-Radius betrug 24 m, die Stützbasis maß kompakte 14 m x 14 m. Die Brücke musste exakt bei einem Lastradius von 36,5 m eingesetzt werden und war über ein System von Spreizen an den Haken angeschlagen. Bei diesem Rüstzustand und Radius liegt die maximale Tragfähigkeit bei 367 t.

Der Terex® Demag CC6800

Der 1250-t-Gittermastraupenkran mit einem maximalem Lastmoment von 13952 mt ist fürweltweite Industrieeinsätze konzipiert. Seine Komponenten mit Abmessungen von max. 3 bzw. 3,5 m Transportbreite und geringeren Transportgewichten zwischen 15 und 50 t ermöglichen einen weltweiten, kostengünstigen Transport. Insbesondere beim Bau von petrochemischen Anlagen und Kraftwerksbauten kann der Kran seine Stärken voll ausspielen: einfache Montage und kürzeste Rüstzeiten, variable Vorneigung Hauptausleger für SWund SWSL, serienmäßig Quadro-Antrieb und hydraulisch verbolzbare Auslegerteile. Der variable Superlift mit verstellbarem Radius von 15 bis 24 m erhöht die Manövrierfähigkeit des Kranes auf der Baustelle und ermöglicht den Einsatz auch bei beengten Platzverhältnissen.

Referenzen

Nyköping, Södermanlands län, Schweden (2008)

  • Über diese
    Datenseite
  • Product-ID
    6171
  • Erstellt am
    14.03.2013
  • Geändert am
    11.12.2014