• de
  • en
  • fr
  • Internationale Datenbank für Ingenieurbauwerke

Teilen

Folgen

Spenden

Größtes Brettschichtholz-Projekt in Großbritannien

Die HESS TIMBER GmbH & Co. KG aus Kleinheubach (Deutschland) hat vor kurzem den Zuschlag erhalten, die Brett schicht(BS-)Holz-Konstruktion für eine Hightech-Müllverbrennungsanlage in Leeds (Großbritannien) zu liefern. Die Bauarbeiten haben bereits begonnen, 2016 sollen sie abgeschlossen sein. Die Anlage wird dann mit 42 m das höchste und wahrscheinlich das größte BS-Holz- Projekt des Landes sein.

Die Stadtverwaltung in Leeds beauftragte letztes Jahr das Unternehmen für Abfallwirtschaft, Recycling und Entsorgung Veolia Environmen tal Services mit Sitz in London (Großbritannien) mit dem Bau einer Recycling- und Energieverwertungsanlage für die in Leeds anfallenden Abfallmengen. Diese sollen in einer Station der Anlage mechanisch vorbehandelt werden, um Wertstoffe zurück zu gewinnen, in einer anderen findet der Restmüll mit einer Kapazität von 164.000 Tonnen pro Jahr Verwendung zur Energierückgewinnung.

Der Entwurf der Hightech-Anlage stammt aus der Feder von Jean-Robert Mazaud vom renommierten Büro S'pace Architekten aus Paris. Bei der Planung stand vor allem das Prinzip der Nachhaltigkeit im Fokus, was sich bei den eingesetzten Materialien und damit auch in der Gestaltung niederschlug.

Die Realisierung des Projekts übernimmt das britische Unternehmen Clugston Construction. Im Oktober 2013 hat es mit den Bauarbeiten begonnen, die Fertigstellung ist für Mitte 2016 geplant. Nach Inbetriebnahme wird die Müllverbrennungsanlage im Vergleich zur herkömmlichen Abfallentsorgung auf Deponien in den kommenden 25 Jahren rund 200 Mio. £ (etwa 240,3 Mio. Euro) an Kosten einsparen, so die Wirtschaftlichkeitsprognose.

HESS TIMBER, einer der international führ enden Hersteller von BS-Holz, liefert die Bauteile für die Holzkonstruktion der Anlage. Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Fertigung solcher Sondergrößen, wie sie in Leeds benötigt werden, und bringt hier sein komplettes Leistungsspektrum von Design und Entwicklung über Produktion und Vormontage bis hin zur Lieferung und Montage vor Ort ein.

Zur Anlage gehören drei Gebäude

Die neue Recycling- und Energieverwertungsanlage umfasst drei Gebäude: Die mechanische Vorbehandlungs-Halle, die Energierückgewinnungs-Anlage und die Asche-Lagerhalle.

Das Tragwerk der mechanischen Vorbehandlungs-Halle mit 18 m Höhe, 123,5 m Länge, 36 m Breite und einer Grundfläche von 4.450 m² besteht aus einer Fachwerkkonstruktion (e = 6,5 m) aus BS-Holz. Eine Polycar bonat-Bekleidung bildet die transparente Gebäudehülle und sorgt für viel Tageslicht im Innern.

Das Hauptgebäude, die Energierückgewinnungs-Anlage, hat eine Höhe von 42 m, eine Breite von 36 m, eine Länge von 130 m und eine Gesamtfläche von etwa 4.680 m². Die Tragstruktur der 20 BS-Holz-Rahmen, bestehend aus Fachwerkstielen und biegesteif angeschlossenen BS-Holz-Bögen im Achsabstan d von 6,5 m, wird über die gesamte Länge des Gebäudes sichtbar bleiben. Das Gebäude weist ein besonderes Highlight auf: eine "lebende Wand", die mit Pflanzen begrünt und vermutlich die Größte ihrer Art in Europa ist. An der östlichen Gebäudestirnseite befindet sich außerdem noch eine Aussichtsplattform, die eine vorgehängte Fassade aus Holz und Glas erhält.

Bei der Asche-Lagerhalle handelt es sich um eine weitere besondere Gebäudeform: Sie ist als 12 m hohe Halbkuppel in Holzbauweise mit Bogenbindern und Beplankung konzipiert und wird rundum begrünt.

Weiterführende Informationen anfragen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden, um die Anfrage abschicken zu können.

Referenzen

Leeds, West Yorkshire, Yorkshire and the Humber, England, Großbritannien (2016)

  • Über diese
    Datenseite
  • Product-ID
    7215
  • Erstellt am
    12.11.2014
  • Geändert am
    30.01.2016