• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Spenden

Große Tore: verschleißarm und stabil

Die neuen Stahl-Falttore von Teckentrup sind eine ideale Lösung für breite Hallenöffnungen — sie reichen bis 16 m Breite und 5 m Höhe. Die neue Generation zeichnet sich durch niedrigen Verschleiß und höhere Stabilität aus. Die doppelwandigen Elemente verbessern zudem den Wärmeschutz und sind sturmstabil.

Die neuen doppelwandigen Falttore FE Teckentrup 50 wurden vollständig neu entwickelt. Sie laufen sehr leicht und tragen mit einem niedrigen UD-Wert zum Wärmeschutz bei. Zugleich sind sie sturmstabil und leicht zu montieren – schnell und einfach ohne Schweißen. Die neuen Tore sind verschleiß- und wartungsarm und dadurch langlebig und wirtschaftlich. Schlupftüren (optional) werden schwellenlos in das Tor integriert und eignen sich daher auch für Flucht- und Rettungswege.

Leichte Bedienung und verschleißarme Führung

Neu entwickelt wurde das Führungssystem: Die Flügel werden oben nur noch seitlich geführt, das erleichtert die Bedienung und der Torlauf wird extrem leise. Bei Toren mit mehr als drei Flügeln auf einer Seite erhält das Tor zusätzlich eine Entlastungsrolle. Spezielle kunststoffummantelte Stahlrollen sorgen auch hier für einen sehr leisen, ruckelfreien, verschleißarmen und dauerhaften Lauf. Die eleganten Beschläge sorgen mit Feder-Vorspannung für sicheres und einfaches Verriegeln. Da sich die Verriegelungsstangen auch nach dem Einbau jederzeit justieren lassen, können Toleranzen, die im Laufe eines Torlebens entstehen, mühelos ausgeglichen werden.

Dicht und langlebig

Die Torflügel sind hochfest und extrem eben. Verstellbare Gummidämpfer richten die Flügel optimal aufeinander aus – so schließen die Flügel stets dicht und leise. Durch spezielle Perforierungen an den Dichtungen lassen sich diese einfach und exakt anpassen. Die neuen Bänder aus verzinktem Stahl sind an den Torflügel angepasst und erleichtern ebenfalls den Einbau: Mit den Stellschrauben lassen sich die Flügel in zwei Ebenen ausrichten. Die Sicherung der Bänder erfolgt mit Madenschrauben, die bei geschlossenem Tor nicht sichtbar sind. Bei der Konstruktion der stabilen Torflügel verzichtet der Hersteller auf Schweißverbindungen. Dadurch bleiben Verzinkung und Grundierung im Produktionsprozess unverletzt – das gewährleistet einen optimalen Schutz vor Korrosion.

Leistungseigenschaften

  • UD = 1,8 W/m²k (eingebautes Tor 4 m x 4 m)
  • 717-1: PU-Schaum 26 db, Mineralwolle 32 db
  • Schlagregendichtigkeit nach DIN EN 12425: Klasse 3
  • Luftdurchlässigkeit nach DIN EN 12426: Klasse 3
  • Größen: Breite bis 16 m, Höhe bis 5 m

Weiterführende Informationen anfragen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden, um die Anfrage abschicken zu können.

Anzeige

Services
Angeboten von

Relevante Webseiten

  • Über diese
    Datenseite
  • Product-ID
    3516
  • Erstellt am
    30.04.2012
  • Geändert am
    10.03.2016