• de
  • en
  • fr
  • Internationale Datenbank für Ingenieurbauwerke

Teilen

Folgen

Spenden

Hauptbahnhof Wien: Dachkonstruktion finalisiert

Das Rautendach des neuen Wiener Hauptbahnhofs ist fertig. Bereits seit Juni 2011 arbeitete die Zambelli Dach- und Fassadentechnik an der fast 35.000 m² großen Dachfläche, die den Bahnhof zum weithin sichtbaren Wahrzeichen Wiens macht.

Alle 14 Rauten, fünf Einzelbahnsteigdächer sowie die Piazzaüberdachung mit Glaselementen wurden mit dem Metalldachsystem RIB-ROOF Speed 500 eingedeckt. Die tragende Stahlkonstruktion lieferte die Unger Steel Group.

Die systemeigene Montagetechnik der RIB-ROOF Metalldachsysteme trug wesentlich dazu bei, dass diese aufwändige Dacheindeckung, die immerhin fast fünf Fußballfeldern entspricht, termingerecht realisiert werden konnte. Nach Auslegung der Dampfsperre und Anbringung der Wärmedämmung wurden drei Meter lange Clipleisten an der Unterkonstruktion angeschraubt. Die von Zambelli entwickelten Clipleisten tragen werkseitig sechs Haltebügel im optimalen System-Abstand. Die Profilbahnen müssen somit nur noch eingeschwenkt werden – ein enormer Zeitgewinn bei der Verlegung. Da bei RIB-ROOF alle Zubehörteile einfach und durchdringungsfrei montiert werden, bot sich die Nutzung der Einzeldächer für die Stromerzeugung an. Vier Flachdächer erhielten eine 1.200 m² große Photovoltaikanlage.

Seit Mai konzentrieren sich die Endspurt-Arbeiten auf den Innenausbau. Der neue Wiener Hauptbahnhof ist eines der größten Infrastruktur-Projekte Österreichs. Bereits Ende 2015 wird die internationale Verkehrsdrehscheibe "Hauptbahnhof Wien" voll funktionstüchtig sein.

Weiterführende Informationen anfragen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden, um die Anfrage abschicken zu können.

Services
Angeboten von

Referenzen

Wien 10 (Favoriten), Wien, Österreich (2015)

  • Über diese
    Datenseite
  • Product-ID
    7195
  • Erstellt am
    24.09.2014
  • Geändert am
    24.09.2014