• de
  • en
  • fr
  • Internationale Datenbank für Ingenieurbauwerke

Teilen

Folgen

Spenden

Hochautobahnen in Jakarta mit Hohlkastenträgern gebaut

Täglich werden in Jakarta rund 230 Autos und knapp 900 Motorräder neu zugelassen. Um Abhilfe für die oft kritische Verkehrssituation zu schaffen, wurde der Bau mehrerer zollfreier Hochstraßen in Jakarta beschlossen. Die 4,8 km lange Autobahn Pangeran Antasari-Blok M führt von Nord nach Süd, der 3,4 km lange Abschnitt Kampung Melayu-Tanah Abang verläuft von West nach Ost durch Jakarta. Die Arbeiten an den Autobahnen begannen im Dezember 2010 und wurden Mitte 2012 abgeschlossen.

Die aufgeständerten Straßen wurden mithilfe der Freivorbaumethode errichtet und bestehen aus Hohlkastenträger-Segmenten, die intern vorgespannt wurden. Die vielen Vorteile dieser Methode, wie die schnelle und flexible Bauweise, die Vermeidung von Störungen des Verkehrsflusses unterhalb der Baustelle sowie die Wirtschaftlichkeit, sind der Grund dafür, dass sie insbesondere auch in Jakarta bereits bei vielen Hochautobahnen eingesetzt wurde.

1.172 t Litzen wurden verbaut

Der DSI-Lizenznehmer PT Delta Systech Indonesia war an den Planungen und den Bauarbeiten für die beiden Projekte beteiligt. Insgesamt wurden 1.172 t Litzen für die 15-0.6" und 19-0.6" Litzenspannglieder verwendet, die die Hohlkastenträger und die Auslegerbalken der Hochautobahnen stabilisieren. Zudem wurden DYWIDAG-Stäbe zur temporären Vorspannung und Fixierung der Segmente während des Einhebens verwendet.

Fast 1.000 Hohlkastensegmente wurden eingehoben

PT Delta Systech Indonesia arbeitete mit einem weiteren DSI-Lizenznehmer, Utracon Structural Systems Pte Ltd, Singapur, zusammen, um die Hohlkastensegmente einzuheben. Für das Einheben von beinahe 1.000 Segmenten kamen im Abschnitt Pangeran Antasari-Blok M acht vollautomatische Hubgestelle zum Einsatz.

Weiterführende Informationen anfragen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden, um die Anfrage abschicken zu können.

  • Über diese
    Datenseite
  • Product-ID
    7407
  • Erstellt am
    02.12.2016
  • Geändert am
    02.12.2016