• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Spenden

Krane beim Kraftwerksbau in Wilhelmshaven

Am Küstenstandort Wilhelmshaven errichtet GDF SUEZ seit Mitte 2008 ein modernes 800-MW-Steinkohlekraftwerk. Für die Kernkomponenten des Kraftwerks wurde Hitachi Power Europe GmbH beauftragt. Stahlbauarbeiten werden von der Tochterfirma Donges Steeltec ausgeführt. Bei den Arbeiten am Kesselgerüst kommt der größte WOLFFKRAN Wipper, der Kran WOLFF 1250B, zum Einsatz. Es ist seine Premiere auf großer Bühne, denn der neue BIG WOLFF stellt erstmals sein Leistungsspektrum auf dieser Baustelle unter Beweis. Unterstützt wird er von einem WOLFF 355 B.

Der Grundstein für das Kraftwerk von GDF SUEZ in Wilhelmshaven wurde bereits im September 2008 gelegt. Nach vier Jahren Bauzeit und einer Investition von über einer Milliarde € wird das 800-MW-Kraftwerk im Jahr 2012 seinen Betrieb aufnehmen. Durch das Kraftwerk entstehen ca. 110 neue Arbeitsplätze in Wilhelmshaven, dazu ca. weitere 190 bei Zulieferern und angebundenen Gewerken. Während der Bauphase sind durchschnittlich 900 Menschen auf der Baustelle beschäftigt.

Der verfügbare Arbeitsbereich am Kesselgerüst ist sehr eng bemessen. Aus diesem Grund bleibt für Raupen- und Telekrane wenig Platz. Der WOLFF Wipper 1250B hat hingegen durch seine sehr kompakten Maße die idealen Voraussetzungen für diese Baustellenansprüche. Die Bauart des WOLFF Wipper ermöglicht sehr kurze Montagezeiten durch seine montagefreundliche Konstruktion sowie die sehr geringen Einzel-Stückgewichte. So liegen die Gewichte der zentralen Teile beim WOLFF 1250B bei ca. 15 t.

Der WOLFF 1250B steht seitlich des Treppenturms auf Fundamentankern. Durch die Turmhöhe von 110 m ist der Kran bei 50 m einmal am Treppenturm abgespannt. Der große Wipper bleibt während seiner gesamten Einsatzzeit fest an diesem Ort. Die Abspannung an einer Stelle des Turmdrehkrans erleichtert den Planungsaufwand erheblich und spart Kosten. Eingesetzt wird der BIG WOLFF für den Aufbau der linken Seite des Kesselhauses und für die Montage der Kesselhaus-Stirnwand.

Für Bewegung auf der Baustelle sorgt der WOLFF 355B. Herausragend ist dabei seine Positionierung, denn der WOLFF 355B steht auf einer speziell angefertigten Kranbahn auf dem Dach des Kesselgerüstes in 110 m Höhe. Der wendige Wipper kann so alle Seiten des Kessels und die umliegenden Montagebereiche des Kesselhauses problemlos erreichen.

Premium Klasse mit wenig Masse

Der neue XXL-Wipper in der 1500-mt-Klasse, WOLFF 1250 B, eignet sich aufgrund seiner Maximaltraglast von 60 t perfekt für den Kraftwerksbau. Durch die Ausstattung mit dem neu entwickelten Hubwerk 132 kW erreicht er eine maximale Traglast von 20 t im 1-Strang-, 40 t im 2-Strang- und 60 t im 3-Strang-Betrieb. Im häufig angewendeten 1-Strang-Betrieb erreicht die Hubwinde Spitzengeschwindigkeiten von 190 m/min. So überzeugt der neue BIG WOLFF bei seinem ersten Einsatz in Wilhelmshaven durch seine starke Traglast und sein schlankes Design. In einer fast senkrechten Windfreistellung benötigt der WOLFF 1250 B wenig Platz, so dass andere Laufkatzkrane sowie Raupen- und Mobilkrane in unmittelbarer Nähe aufgestellt werden können.

Weiterführende Informationen anfragen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden, um die Anfrage abschicken zu können.

Anzeige

Services
Angeboten von

Relevante Webseiten

  • Über diese
    Datenseite
  • Product-ID
    3777
  • Erstellt am
    30.04.2012
  • Geändert am
    10.03.2016