• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Lösungen für objektspezifische Anforderungen im Bereich Tageslicht und Rauchabzug

Bauspezifische Lösungen zu finden ist für den Fachmann in der informationsaffinen und global vernetzten Welt des Internets heute kein Problem mehr. Es gibt für alle Fragen und jedes Thema irgendjemanden, der etwas dazu zu sagen hat. Doch wie verlässlich sind diese Aussagen und was steckt im Einzelfall dahinter? Das Problem ist mittlerweile, dass sich dieses Wissen ständig überholt, da es im Zuge der Europäisierung und Globalisierung immer neue Gesetze, Vorschriften, Normen, Verordnungen und Erlasse gibt. Die größte Schwierigkeit dabei ist, dass all diese Vorgaben nur rudimentär aufeinander abgestimmt sind. Diese Herausforderungen werden alle auch in den kommenden Jahren begleiten und sich tendenziell eher verstärken.

Für den Planer, der viele Gewerke zusammenführen und sich daher auf vielen Gebieten auskennen muss, ist das heutzutage kaum noch eine lösbare Aufgabe. Da ist es beruhigend zu wissen, dass es noch Fachfirmen gibt, die dieses Dilemma, in dem sich die Planer befinden, kennen und in sich schlüssige Konzepte und echte Hilfe anbieten. Im Bereich Tageslicht und Rauchabzug ist das beispielsweise die Deutsche Everlite GmbH in Wertheim, die auf über 35 Jahre Erfahrung in diesem Metier zurückblicken kann und die entsprechende Unterstützung während der gesamten Planung und Realisierung anbieten kann.

Schon bei der Grundüberlegung der Hallenplanung rückt die Arbeitsstättenrichtlinie ins Blickfeld des Planers. Hier wird z. B. eine Tageslichtfläche von ca. 10 % der gesamten Dachfläche vorgegeben. Gleichzeitig soll es nach der Energieeinsparverordnung (EnEV) nicht zu warm im Gebäude werden. Die Wärmedämmwerte sind ebenfalls im Blick zu behalten. Kurz gesagt: Licht, Luft, Rauchabzug, Schall, Wärmeeintrag, Wärmedämmung, Blendung, Wärmeabzugsflächen, Zuluft und Brandverhalten etc. sollen in Einklang mit den Baugesetzen, den Landesbauordnungen (LBO), den Ausführungsverordnungen, den Erlassen, dem BGB, der VOB usw. sein. Dem Kundenwunsch nach einem bezahlbaren, vernünftigen Konzept und am Ende auch einem entsprechenden Leistungsverzeichnis und einer effizienten Realisierung soll ebenfalls Rechnung getragen werden.

Für den Bereich Tageslicht und Rauchabzug ist die Deutsche Everlite GmbH in Wertheim ein kompetenter Partner. Für seine Erfahrung, Kompetenz und Innovationskraft erhielt das Unternehmen 2012 die Auszeichnung "TOP 100" als eines der innovativsten mittelständischen Unternehmen in Deutschland, übrigens als bisher einziges Unternehmen der Branche. Getreu dem Firmenslogan "Light up life" bringt die Deutsche Everlite GmbH Tageslicht in die Gebäude und hat für fast jede bürokratische Hürde eine Lösung parat.

ACHTUNG – Kostenfalle, hier wird Geld "verschenkt"

Viele kleine Lichtkuppeln sind in der Einzelbetrachtung oft schlicht billiger als ein großflächiges Lichtband. Betrachtet man jedoch auch die Kosten für den Blechausschnitt, die für die Lichtkuppel notwendige Auswechslung und die Andichtung im Gegensatz zur ersparten Warmdachfläche, ergibt sich häufig ein anderes Bild. Wenn dazu im Rahmen einer gewerkeübergreifenden Kostenbetrachtung noch die Baugeschwindigkeit, die Energieeinsparung für künstliche Beleuchtung und der reduzierte Wartungsaufwand betrachtet werden, fällt die bessere Entscheidung häufig zu Gunsten des Dachlichtbandes.

Die Einsatzmöglichkeiten:

  • Erfüllung der ENEV in Verbindung mit großen Wärmeabzugsflächen und großen Verglasungsflächen für Belichtung,
  • Brandschutznachrüstung auf Grundlage der Vorgabe einer Versicherung (Brand-schutzgutachter erstellen ihre Gutachten meist nur auf Grundlage des Baurechtes),
  • Nachrüstung von Blendschutz aufgrund ausreichender, aber falscher Verglasung und
  • Klimatisierungsnachrüstung wegen zu hoher Energieeinträge.

Weiterführende Informationen anfragen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden, um die Anfrage abschicken zu können.

Anzeige

  • Über diese
    Datenseite
  • Product-ID
    6205
  • Erstellt am
    08.04.2013
  • Geändert am
    11.12.2014