• de
  • en
  • fr
  • Internationale Datenbank für Ingenieurbauwerke

Mit System geschalt und gerüstet PERI Kompetenz für eine Bogenbrücke

In 50 Metern Höhe überspannt die 258 Meter lange Autobahnbrücke das böhmische Oparno-Tal. Aus Umweltschutzgründen entschieden sich die Planer für die anspruchsvolle Ausführung als 13-feldrige Bogenbrücke. Denn der Stahlbetonbogen mit einer Spannweite von 135 Metern überbrückt das Tal ohne Brückenpfeiler und leitet die Lasten ausschließlich als Druckkräfte in die Fundamente ein. Mithilfe einer umfassenden PERI Schalungs- und Gerüstlösung werden für beide Fahrtrichtungen zwei getrennte, parallel geführte Bauwerke errichtet.

PERI entwickelte in kooperativer Zusammenarbeit mit dem Prager Bauunternehmen Metrostav eine wirtschaftliche Komplettlösung. Zur Herstellung der Brückenbauteile greift der Weißenhorner Schalungs- und Gerüstspezialist auf standardisierte Baukastensysteme mit weitgehend mietbaren Systemelementen zurück. Im Falle der Oparno-Brücke spielen insbesondere der VARIOKIT Ingenieurbaukasten, das RCS Schienenklettersystem sowie das PERI UP Modulgerüst eine tragende Rolle. Deren Flexibilität erschließt vielseitige Einsatzmöglichkeiten und Anwendungsbereiche. So lassen sich Tragwerke kostengünstig herstellen, optimal angepasst an die individuellen Baustellenanforderungen.

Bogentragwerk im Freivorbau

Die Stahlbetonbögen werden mithilfe zweier projektbezogen maßgeschneiderter Schalungs- und Rüsteinheiten im Freivorbauverfahren hergestellt. Damit lassen sich die Frischbetonlasten der fünf bis sechs Meter langen Bogenabschnitte zuverlässig in die zuletzt fertig gestellten, tragfähigen Abschnitte abtragen. Hydraulikeinheiten sorgen beim Verfahren für den notwendigen Vortrieb, so dass bei jeder Witterung und weitgehend ohne Kranunterstützung gearbeitet werden kann. Mit dem Freivorbaugerät sind jegliche Anpassungen an die sich kontinuierlich verändernde Bogengeometrie und zur Kompensation von Eigenverformungen präzise, einfach und schnell vorzunehmen. Bei der Planung wurden insbesondere auch die temporären Aufhängungen im Montagezustand sowie die Zwangspunkte bei den Pfeileranfängern und am Scheitelpunkt berücksichtigt.

Überbau mit Vorschubrüstung

Standardisierte Systembauteile des PERI VARIOKIT Ingenieurbaukastens bilden auch die Grundlage zur feldweisen Herstellung der zweistegigen Plattenbalkenquerschnitte. Die 53 Meter lange Vorschubrüstung und das Schalsystem sind hierbei optimal aufeinander abgestimmt und bilden dadurch ein homogenes Tragwerk. Zum Umfahren der Pfeiler wird die Schalung einfach nach unten abgeklappt. Mobile Hydraulikaggregate, die auch beim PERI RCS Schienenklettersystem für kranunabhängiges Arbeiten sorgen, gestalten den gesamten Aus- und Einschalvorgang äußerst einfach und komfortabel.

Brückenpfeiler schienengeführt klettern

Das RCS Schienenklettersystem (RCS = Rail Climbing System) für die Herstellung der Brückenpfeiler ergänzt das maßgeschneiderte PERI Baukastenkonzept für die Oparno-Brücke optimal. Ob als Kletterschutzwand zur Einhausung im Bau befindlicher Geschosse oder als kletterndes Schalungsgerüst zur Unterstützung von Wandschalungen – der RCS Baukasten ermöglicht kosteneffiziente Lösungen für unterschiedlichste Anwendungen in der Klettertechnik. Äußerst vielseitig einsetzbar, werden hier die Brückenpfeiler in Betoniertakthöhen von 3,10 bis 3,60 Meter mit RCS Klettereinheiten hergestellt. Das Schalungsgerüst ist mit der Kletterschiene während des gesamten Klettervorgangs immer über die Kletterschuhe mit dem Bauwerk verbunden. Ein Abdriften bei starkem Wind wird somit verhindert und es kann zu jeder Zeit schnell und sicher geklettert werden. Die VARIO Träger-Wandschalung ist auf rollengelagerten Fahrwagen montiert und kann bis zu 90 Zentimeter zurück gefahren werden. Das mobile RCS Selbstkletterkonzept minimiert hierbei den Kostenaufwand für kranunabhängiges Klettern.

Ein Gerüstsystem für viele Bauaufgaben

Als drittes Baukastensystem auf der Oparno-Brückenbaustelle – neben VARIOKIT und RCS – stellt das PERI UP Rosett Modulgerüstsystem seine Vielseitigkeit unter Beweis. So dienen PERI UP Treppen- und Leiterzustiege sowie Arbeitsplattformen zum Erreichen und zur Montage der temporären Abspannungen für das Bogentragwerk. Ein durch das Tal verlaufendes Bahngleis wird mithilfe einer PERI UP Schutzdachkonstruktion überdacht, um während der gesamten Baumaßnahme jegliche Beeinträchtigungen auf den laufenden Zugverkehr auszuschließen. Insbesondere die große Flexibilität, die leichten Einzelteile und die dennoch hoch belastbaren Stahlbeläge unterstützen eine reibungslose Realisierung des Brückenprojekts – und durch die integrierte Belagsicherung ist der PERI UP Belag nach dem Einhängen und seitlichen Verschieben sofort gesichert.

Autobahn verbindet Dresden mit Prag

Die als A17 auf deutscher und als D8 auf tschechischer Seite bezeichnete Autobahn stellt die Verbindung zwischen Dresden und Prag dar. Diese wiederum ist Bestandteil des Paneuropäischen Korridors über Budapest bis nach Istanbul. Allein im böhmischen Mittelgebirge, zwischen Rehlovice nach Lovosice, sind innerhalb des 16 Kilometer langen Streckenabschnittes drei Anschlussstellen, zwei Tunnels und insgesamt 29 Brückenbauwerke zu errichten. Da die derzeit im Bau befindliche Trasse weitestgehend in einem Landschaftsschutzgebiet verläuft, sind zur Realisierung dieses Autobahnabschnittes von Planern und Ausführenden besondere Anforderungen an den Naturschutz zu erfüllen.

Weiterführende Informationen anfragen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden, um die Anfrage abschicken zu können.

Services
Angeboten von

Referenzen

Region Aussig, Tschechien

Relevante Webseiten

  • Über diese
    Datenseite
  • Product-ID
    6064
  • Erstellt am
    11.10.2012
  • Geändert am
    11.12.2014