• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

MRT Jakarta: Indonesiens erstes Schienen-Nahverkehrsprojekt

Das Mass Rapid Transit (MRT) Jakarta ist das erste Schienen-Nahverkehrsprojekt in Indonesien und soll die Verkehrsbelastung verringern. Im Jahr 2013 wurde der erste, rund 16 km lange Teil des Nord-Süd-Korridors von Lebak Bulus im Süden bis zum Hotel Indonesia im Stadtzentrum eröffnet.

Der zweite Bauabschnitt des MRT ist 8,1 km lang und führt bis nach Kampung Bandan in Nord-Jakarta. Die Strecke beinhaltet sechs unterirdische Bahnhöfe und sieben aufgeständerte Bahnhöfe.

Brücke mit engem Radius

Im Abschnitt CP 102 wird ein aufgeständertes Brückenbauwerk im Freivorbau errichtet, das die stark befahrene Jakarta Outer Ring Road quert. Die Brücke ist 173 m lang und hat einen engen Radius von 182 m.

PT Delta Systech Indonesia erhielt den Auftrag zur Durchführung der Vorspannarbeiten sowie für die Vermietung und den Betrieb der Vorbauwagen. DYWITECH Taiwan lieferte für das Bauprojekt vier Vorbauwagen. Die beengten Platzverhältnisse stellten hier eine Herausforderung für die Montage und das Einsetzen der Vorbauwagen dar.

Insgesamt wurden in der Freivorbau- Brücke 68 t Litzenspannglieder mit MA-Verankerungen installiert. Zum Anspannen der Vorbauwagen wurden Stabspannglieder verwendet.

Weiterführende Informationen anfragen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden, um die Anfrage abschicken zu können.

Anzeige

Referenzen

Jakarta, Indonesien (2019)

  • Über diese
    Datenseite
  • Product-ID
    7611
  • Erstellt am
    14.01.2019
  • Geändert am
    14.01.2019