• de
  • en
  • fr
  • Internationale Datenbank für Ingenieurbauwerke

Teilen

Folgen

Spenden

Neue Dichtungen für den Hochwasserschutz

Durch den Einsatz von neu entwickelten Dichtungsstoffen ist es möglich, den bewährten Hochwasserschutz WP WASTO noch zu verbessern. Das bisher eingesetzte Silikon kann durch eine speziell geformte Dichtschnur ersetzt werden. Die vorher geprüfte Dichtheit wird auch bei dieser Variante erreicht. Durch die Zusammenarbeit mit der Forschungsstelle Wasserwirtschaft und Umwelt der Universität Siegen war es möglich, die Neuentwicklung im Praxisversuch zu testen und freizugeben. Der Systemanbieter ist auf diese praxisnahen Versuche angewiesen. Nur dann ist er in der Lage, dem potenziellen Kunden mit bestem Wissen und Gewissen das geprüfte System für den Einsatz vorzuschlagen.

Anlässlich der acqua alta 2005 in München präsentiert die Fa. Husemann & Hücking diese technische Lösung als neue Alternative. Die neuen Dichtungen werden nach dem Gebrauch nach Bedarf einfach mit alkalischen Mitteln in lauwarmem Wasser gereinigt und können so problemlos für den nächsten Einsatz gelagert werden. Durch die Wiederverwendbarkeit aller Systemteile wird eine hohe Wirtschaftlichkeit erreicht. Der Nutzen für den Anwender wurde somit weiter verbessert.

Großen Anklang findet diese Ausführung auch im europäischen Ausland. Der Stahlhandel in Frankreich und der Schweiz hat sich inzwischen ausschließlich auf die neue Alternative ausgerichtet. Neben dem Ausbau der Aktivitäten in Deutschland ist für Husemann & Hücking die Entwicklung des Exports eine wichtige Zielsetzung der nächsten Jahre. Über den europäischen Markt hinaus sind bereits erste Kontakte in die USA geknüpft worden.

  • Über diese
    Datenseite
  • Product-ID
    6347
  • Erstellt am
    21.06.2013
  • Geändert am
    31.10.2014