• de
  • en
  • fr
  • Internationale Datenbank für Ingenieurbauwerke

Neue Gewindestahlmuffen – verbessert Verbundeigenschaften mit Beton

SAS Gewindestahlsysteme des Stahlwerks Annahütte kommen bei Großbauprojekten in aller Welt zum Einsatz, ob in den Fundamenten der Berliner Regierungsbauten oder im neuen New Yorker "World Trade Center". Auf der BAUMA 2013 in München präsentierte der Weltmarktführer für warm gewalzten Gewindestahl erstmals die neu entwickelten Gewindestahlmuffen "T3087" und "TR3087".

Die neuen Systeme überzeugen dank ihrer speziell gerippten Oberfläche durch deutlich verbesserte Verbundeigenschaften mit Beton. In München zeigte die Annahütte zudem die gesamte Palette ihrer Gewindestahlsysteme für Hoch- und Tiefbau, Brücken- und Straßenbau, Tunnel- und Bergbau.

Der Hersteller, laut Werksangaben Weltmarktführer für warmgewalzten Gewindestahl (SAS), präsentierte in München die jüngste Innovation aus der eigenen F&E-Abteilung: die neu entwickelten Gewindestahlmuffen T3087 und TR3087. Im Unterschied zu den Standardmuffen sind die neu entwickelten Gewindestahlmuffen T3087 und TR3087 an den Außenflächen gerippt. Damit wurden die Verbundeigenschaften zwischen Muffenoberfläche und abgebundenem Beton deutlich verbessert. Ansonsten erweisen sich die neuen Muffen in der Handhabung als ebenso einfach und baustellengerecht wie unsere bereits bekannten und bewährten Standardmuffen.

Die neuen Gewindestahlmuffen wurden vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) für die Stabdurchmesser SAS500/550 16 mm bis 32 mm bauaufsichtlich zugelassen (Z-1.5-174). Sowohl die äußeren Abmessungen als auch die Tragfähigkeit-, Schlupf- und Dauerschwingeigenschaften entsprechen denen der bewährten Standardmuffen T3003 bzw. TR3003. Auch hinsichtlich der Längen sind die T3087 und TR3087 identisch mit den Standardmuffen und eigenen sich damit für alle Bereiche, in denen diese bereits erfolgreich im Einsatz sind.

Neben den neuen Gewindestahlmuffen hat der Hersteller ein komplettes Portfolio an Gewindestahlsystemen und Systemlösungen für den technischen Ingenieurbau zu bieten. Dazu gehören Schalungsanker, Bewehrungsanschlüsse, Bodennägel, Mikropfähle, Boden- und Felsanker und Systemverankerungen. Die Einsatzgebiete des Gewindestahls aus der Annahütte reichen vom Hoch- und Tiefbau über Brücken- und Straßenbau bis zum Tunnel- und Bergbau.

Weiterführende Informationen anfragen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden, um die Anfrage abschicken zu können.

  • Über diese
    Datenseite
  • Product-ID
    7025
  • Erstellt am
    07.11.2013
  • Geändert am
    10.09.2014