• de
  • en
  • fr
  • Internationale Datenbank für Ingenieurbauwerke

Teilen

Folgen

Spenden

Parkdecksanierung in kürzester Zeit

Komplett saniert und mit neuer leistungsfähiger Entwässerung präsentiert sich das Parkdeck Düsseldorf Charlottenstraße Nr. 43, nachdem die Fa. Jung Bauflächentechnik GmbH & Co. KG es erfolgreich mit Triflex PDS-T langzeitsicher abgedichtet hat. Ziel der Komplettsanierung war neben dem dauerhaften Schutz der Konstruktion, die Fläche optisch und funktionell aufzuwerten sowie die Kellerräume wieder nutzbar zu gestalten.

Vor der Sanierung war das Parkdeck durch Undichtigkeiten mit Wassereinbrüchen im darunter liegenden Keller gekennzeichnet. Innerhalb eines Monats wurden die Entwässerung auf der Parkfläche mit dem dafür notwendigen Gefälle neu geplant und hergestellt sowie die befahrbare Abdichtung erneuert. Die kalte Jahreszeit, die innerstädtische enge Bebauung und die Aufrechterhaltung eines angrenzenden Gewerbebetriebs stellten erhöhte Anforderungen an die Bauausführung. Die hohe Anwendungssicherheit bei niedrigen Temperaturen und die schnelle Regenfestigkeit der Triflex-Produkte ermöglichten eine problemlose Koordination der beteiligten Gewerke und ein sicheres Abdichten der verschiedenen Untergründe. Auch Regen und Herbststürme haben den Zeitplan der vierwöchigen Komplettsanierung zu keiner Zeit gefährdet.

Abschnittsweise Sanierung

Der Keller unter dem Innenhof an der Düsseldorfer Charlottenstraße wurde vor mehr als einem Jahrhundert gebaut. Die Oberfläche aus Asphalt und die darunter liegende Abdichtung waren im Laufe der Jahre schadhaft geworden. Pfützen und in den Keller eindringendes Wasser waren die Folgen. Durch die Feuchtigkeit war die Nutzbarkeit als Lagerräume stark eingeschränkt und die Standsicherheit durch Korrosion an Stahlträgern gefährdet. Besondere Herausforderungen bei der Sanierung stellten der kalte und verregnete Arbeitszeitraum von Oktober bis November dar sowie die Vorgabe, dass der Innenhof mit seinen gewerblichen Nutzungen zu jeder Zeit begehbar sein musste. Abschnitt für Abschnitt wurde die Fläche saniert, damit der Gewerbebetrieb auch während jedes einzelnen Arbeitsschrittes aufrecht erhalten blieb und der Zugang durch die Einfahrt und zu den Betrieben nicht versperrt wurde.

Erfahrener Sanierungsspezialist überzeugt mit Triflex PDS-T

Bei dieser Aufgabenstellung stoßen konventionelle Lösungen schnell an ihre Grenzen. Deshalb überzeugten die Sanierungsspezialisten der Jung Bauflächentechnik mit dem mechanisch hoch belastbaren Abdichtungssystem Triflex PDS-T, denn der schnell reaktive Flüssigkunststoff ist bereits nach einer halben Stunde regenfest und nach zwei Stunden mechanisch voll belastbar. Das geprüfte Abdichtungssystem im Sinne der DIN 18195 kann sowohl in der Fläche als auch in Übergängen zu Aufkantungen nahtlos aufgebracht werden. Ein entscheidender Vorteil gegenüber Bahnenabdichtungen ist, dass Triflex PDS-T vollflächig auf verschiedenen Untergründen haftet und somit hinterlaufsicher ist. Triflex-Flüssigkunststoffe gehen einen 100-prozentigen Verbund mit dem Untergrund ein, reagieren schnell und können auch abschnittsweise verarbeitet werden. Das Abdichtungssystem ist dauerhaft dicht und witterungsbeständig, auch gegen UV- und Infrarot-Strahlung. Nur vier Wochen benötigten die Fachverarbeiter des Solinger Bauunternehmens, um das Parkdeck komplett zu sanieren.

Für einen verzögerungsfreien Ablauf während der Sanierungsarbeiten wurden die einzelnen Arbeitsschritte präzise geplant, terminiert und koordiniert: Der alte Asphalt und die schadhafte Entwässerung mit ihren Abflüssen mussten abgetragen und entsorgt werden, bevor Abflüsse verlegt wurden und neuer Asphalt im Gefälle zu den Entwässerungsrinnen aufgebracht wurde. Damit diese Lösung auch dauerhaft dicht, witterungsbeständig und mechanisch belastbar ist, wurde das Abdichtungssystem Triflex PDS-T auf den Gussasphalt aufgebracht.
Der auf das Topdeck-Abdichtungssystem aufgetragene Verlaufmörtel Triflex Cryl RS 233, ein flüssiges Kunststoffgemisch mit eingemischtem Quarzsand, schützt dauerhaft die darunter liegende Abdichtung. Die frische Schutzschicht wurde abgesandet und der Überschuss nach Aushärtung entfernt. Dadurch wurden Griffigkeit und Rutschfestigkeit der Oberfläche erzielt. Zur optimalen Einbettung des Quarzsandes und für ein hochwertiges Erscheinungsbild wurde die Fläche mit Triflex Cryl Finish 205 in einem schmutzunempfindlichen Farbton kopfversiegelt. Abschließend wurden die Markierungsstreifen ebenfalls mit rutschhemmender PMMA-Versiegelung aufgerollt.

Abgedichtetes Parkdeck macht Kellernutzung möglich

Mit der Komplettsanierung hat das Fachunternehmen der Jung Bauflächentechnik das Parkdeck abgedichtet und ihm ein völlig neues Erscheinungsbild verliehen sowie die dauerhafte Nutzung der großflächigen Kellerräume wieder ermöglicht. Bis zum Schluss verlief die Abdichtung mit dem Topdeck-Abdichtungssystem Triflex PDS-T reibungslos. Da der Flüssigkunststoff bereits nach einer halben Stunde begehbar ist, konnte der Zugang zur Hinterhofnutzung während der gesamten Bauarbeiten sichergestellt werden. Nach Regenpausen wurde der Untergrund getrocknet und ohne großen Zeitverzug weitergearbeitet. Dadurch war der enge Zeitplan zu keiner Zeit in Gefahr.

Bauwerkskategorien

  • Über diese
    Datenseite
  • Product-ID
    3806
  • Erstellt am
    30.04.2012
  • Geändert am
    10.03.2016