• de
  • en
  • fr
  • Internationale Datenbank für Bauwerke und Bauingenieure

Queensferry Crossing-Brücke steht kurz vor Eröffnung

Ende August 2017 soll Queensferry Crossing in Schottland eröffnet werden. Die 2,7 km lange Brücke wird auf vier Fahrspuren die Autobahn M 90 aufnehmen und die weltweit längste Schrägseilbrücke mit drei Pylonen sein. Sie wurde parallel zur Forth Road Bridge und zur Eisenbahnbrücke aus dem Jahr 1890 gebaut.

Die 1964 eröffnete Forth Road Bridge ist eine wichtige Straßenverbindung über den Firth of Forth in der Nähe von Edinburgh. Firth of Forth ist die Mündung des Flusses Forth in die Nordsee. Die 2,5 km lange Hängebrücke wurde ursprünglich für 11 Mio. Fahrzeuge pro Jahr geplant; aktuell wird sie jedoch von ca. 24 Mio. Fahrzeugen jährlich genutzt.

207 m hohe Pylone, 180.000 t schweres Stahlverbunddeck

Die Pylone von Queensferry Crossing sind jeweils 207 m hoch. Die Einzelspannweiten der insgesamt 2.055,50 m langen Schrägseilbrücke betragen 104, 223, 650, 650, 223, 104 und 101,5 m. Das 180.000 t schwere Stahlverbunddeck besteht aus 110 einzelligen Fertigteil-Segmenten, die je 16,2 m lang sind. Das North Approach Viaduct besteht aus zwölf einzelligen Segmenten mit einer Gesamtlänge von 145,80 m und aus ca. 60 m langen Pfeilertischen auf jedem Pylon. Insgesamt werden für die Brücke 150.000 t Beton und 30.000 t Stahl verwendet.

Für die Vorspannung des Brückendecks und des mittleren Pylons lieferte DSI interne Vorspannsysteme mit Verbund. Der Hauptteil der Arbeiten wurde direkt vor Ort in eigenen Montagehallen durchgeführt: Hier wurden die Fertigspannglieder als Quervorspannung in die Betonfertigteilsegmente eingebaut. Die fertig vorgespannten Segmente wurden mithilfe eines Kabelsystems eingehoben. Der Konstrukteur verwendete das Vorspannsystem auch dazu, kraftschlüssige Verbindungen zwischen den einzelnen Segmenten des mittleren Pylons herzustellen. Dabei wurden Quer- und Längsspannglieder durch den Pylon geführt und im Inneren des Hohlkastens verankert.

Eine wichtige Eigenschaft des Vorspannsystems ist die Luftundurchlässigkeit, die in Übereinstimmung mit den schottischen Bestimmungen umgesetzt wurde.

Rund 3.000 Litzenspannglieder wurden installiert

Insgesamt wurden eingesetzt: 3.000 Litzenspannglieder mit flachen Plastikhüllrohren sowie 138 Litzenspannglieder verschiedenen Typs ohne Hüllrohre.

Zusammen mit dem Generalunternehmer lieferte DSI ein System, dessen hohe Leistungsfähigkeit während der Bauausführung in diversen Testreihen untersucht wurde. DSI unterstützte den Auftragnehmer zudem mit Ingenieurdienstleistungen sowie der kompletten Installation aller Vorspannsysteme.

Weiterführende Informationen anfragen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden, um die Anfrage abschicken zu können.

Referenzen

Queensferry, Edinburgh, Schottland, Großbritannien, Europa - North Queensferry, Fife, Schottland, Großbritannien (2017)

  • Über diese
    Datenseite
  • Product-ID
    7555
  • Erstellt am
    21.08.2017
  • Geändert am
    12.09.2017