• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Spenden

Reaktionsharz-Böden für die Lebensmittelindustrie

In der Lebensmittelindustrie gelten strenge Hygienevorschriften. Deshalb müssen im Produktionsumfeld nicht nur Arbeitsflächen und Maschinen leicht zu reinigen sein, sondern auch die Bodenbeläge Reaktionsharz-Beschichtungen von Silikal bewähren sich hier als hygienische, belastbare und saubere Sache.

Damit der hohe Hygienestatus in der Lebensmittelindustrie gehalten werden kann, gilt den Böden besondere Aufmerksamkeit. Genau wie Maschinen und Arbeitsflächen müssen sie sich in einem einwandfreien hygienischen Zustand befinden. Das setzt voraus, dass sie leicht zu reinigen und, soweit erforderlich, auch zu desinfizieren sind. Darüber hinaus müssen sie wasserundurchlässig, wasserabstoßend und abriebfest sein und aus physiologisch unbedenklichem Material bestehen.

Häufig ist bei Böden auch ein entsprechendes Abflusssystem gefragt. Die seit Januar 2006 verbindliche EU-Verordnung 852/2004 (die auch in der Schweiz gültig ist) schließt dabei auch eine weitestgehend fugenlose Oberfläche sowie Hohlkehlen als nahtloser Übergang zu den Wänden zur Vermeidung von Schmutzecken mit ein. Diese Anforderungen bestimmen in der Lebensmittelindustrie maßgeblich die Auswahl und Beschaffenheit des Fußbodens. Auch einer Beanspruchung durch Reinigungs- und Desinfektionsmittel, heißes Wasser oder mechanische Belastungen durch Transportwagen oder Stahlbehälter muss bei der Auswahl des Materials entsprochen werden. Zudem entsteht in vielen lebensmittelverarbeitenden Betrieben ein Fett- und Wasserfilm, der für erhebliche Rutschgefahr sorgt. Aus diesem Grund ist auf einen definierten Grad der Rutschhemmung zu achten. Sogenannte Rutschhemmstufen geben den Grad der Oberflächenrauheit an. So gelten etwa Nassbereiche in Schlachtereien als rutschgefährlich, weshalb die Normen für diese Areale die Rutschhemmstufe R 13 vorsehen. In der Backwarenbranche dagegen ist die Rutschgefahr geringer und daher meistens die Rutschhemmstufe R 11 ausreichend. Dafür besteht in dieser Branche im Umfeld von Backöfen eine starke Hitzebelastung für den Boden. Auch das sind Punkte, die bei der Ausstattung zu beachten ist.

Bodenbeschichtungen aus Silikal-Reaktionsharzen tragen ganz entscheidend bei zu hygienischen, sicheren Arbeitsbedingungen in der Lebensmittelindustrie. Als hochwertige, fugenlose Bodensysteme können sie genau auf das Anforderungsprofil der verschiedenen Branchen abgestimmt werden. Sie sind resistent gegen viele Chemikalien, die in der Lebensmittel- oder Getränkeindustrie verwendet werden. Ebenso hemmen sie die Pilz- und Bakterienbildung, sind thermisch hoch belastbar und druckbeständig. Außerdem besitzen sie eine gute Reinigungs- und Desinfektionsfähigkeit und stehen so für eine sterile und saubere Umgebung. Und nicht zuletzt bewähren sich die Böden in der Lebensmittelindustrie durch ihre zuverlässige Rutschhemmung, für die z. B. eingestreute Colorit-Quarze sorgen, die dem Belag gleichzeitig eine attraktive Optik verleihen. Hohlkehlen als Boden-Wand-Verbindung erleichtern darüber hinaus den täglichen Reinigungsaufwand und unterstützen das gepflegte Bild.

Dabei beeindrucken Bodenbeschichtungsmaßnahmen mit den physiologisch unbedenklichen MMA-(Methylmetacrylat-) Harzen des nach DIN ISO 9001 zertifizierten Herstellers Silikal auch durch ihre Schnelligkeit: Bereits nach rund einer Stunde können die Beläge als Grundlage in sämtlichen Produktions- und Verpackungsbereichen wieder voll genutzt werden.

Weiterführende Informationen anfragen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden, um die Anfrage abschicken zu können.

Anzeige

Services
Angeboten von

Relevante Webseiten

  • Über diese
    Datenseite
  • Product-ID
    3761
  • Erstellt am
    30.04.2012
  • Geändert am
    10.03.2016
<