• de
  • en
  • fr
  • Internationale Datenbank für Ingenieurbauwerke

Schlanke Lösung mit exzellentem Dämmwert für die Westarkaden in Freiburg

Im Freiburger Westen entstand auf einem jahrzehntelang brachliegendem Gelände ein neuer, großzügiger Stadtteil: die Westarkaden. Die Unternehmensgruppe Unmüssig entwickelte auf dem 23.000 m² großen Grundstück ein "Städtle" in der Stadt: mit Wohnungen für kleine bis große Familien, mit Einzelhandelsgeschäften und Gewerbeflächen sowie mit genügend Stellplätzen im dazugehörenden Parkhaus. Insgesamt umfasst das Ensemble fünf Gebäude mit einem 14-geschossigen Arkadenturm als Wahrzeichen.

Das "Städtle" hat eine hervorragende Anbindung an das großstädtische Umfeld. Die Straßenbahn hält direkt vor den Westarkaden. Schulen, Sporteinrichtungen und die Uniklinik befinden sich in unmittelbarer Nähe.

Im umweltbewussten Freiburg geradezu ein Muss: erstklassiger Wärmeschutz

Besonderes Gewicht wurde bei diesem Freiburger Großprojekt auf die bautechnische Qualität gelegt, die mit hohen Anforderungen an den Wärmeschutz verbunden war. Hochwertige Dämmstoffe sollten im Zusammenspiel mit 3-fach verglasten Fenstern gewährleisten, dass Sommer wie Winter ein angenehmes Klima in den Gebäuden herrscht. Für die Flachdachbereiche waren Dämmmaterialien gefragt, die bei geringer Dicke Dämmwerte erzielen, die wesentlich besser sind als von der Energieeinsparverordnung (EnEV) gefordert. Die Wahl fiel auf das Dämmsystem der Linzmeier Bauelemente GmbH. Der Hersteller aus Riedlingen überzeugte mit seinem Produkt Linitherm PGV, das mit nur 240 mm Dicke einen hervorragenden U-Wert von 0,10 [W/(m²K)] erzielt.

Schlanke Dämmung mit Vorteilen für Architekten und Planer

Angesichts der immer strenger werdenden Vorschriften der EnEV gehört einem solch schlanken Dämmsystemen wie Linitherm die Zukunft. Es lässt Planern und Architekten wesentlich mehr Gestaltungsspielraum als die meisten anderen handelsüblichen Dämmstoffe, die vergleichbare Werte nur mit wesentlich dickeren Aufbauhöhen erzielen.

Der Hochleistungsdämmstoff, der den Dämmkern von Linitherm PGV bildet, ist Polyurethan-Hartschaum (PUR/PIR). Dieses Material ist übrigens überall gegenwärtig, u. a. in Kühlschränken und Schuhen, in Matratzen und Autos. Und das hat seine guten Gründe: Formstabil, beständig gegen Hitze und Kälte und feuchteresistent ist PUR/PIR geradezu ideal für das Dämmen von Flachdächern. Die beidseitig mit Mineralvlies kaschierten Dämmplatten sind heißbitumenbeständig und halten kurzfristig einer Temperatur bis 250°C stand. Das Aufschweißen von Abdichtungsbahnen, bei Flachdächern ein Muss, stellt kein Problem dar. Auch verrottet die Dämmung nicht, ist also alterungsbeständig und garantiert stets gleich hohe Dämmwerte. Linitherm Gefälledämmplatten eignen sich übrigens auch als dämmende Schicht für Terrassen und Gründächer. In der Produktausführung mit 2 % Gefälle entsteht automatisch beim Verlegen eine geneigte Fläche, die den Wasserabfluss zum Tiefpunkt des Daches sicherstellt.

Schnell verlegt und für jede Art von Dachaufbau geeignet

Als Verbundelement wartet das Dämmsystem mit weiteren Vorteilen auf. Die handlichen, leichten Platten können dank Stufenfalz schnell und sicher verlegt werden. Einlagig verlegt, können große Flächen wie bei den Flachdächern der Westarkaden im Handumdrehen gedämmt werden, bei den heutigen kurzen Bauzeiten ein Vorteil für Verleger wie Bauherren.

Umweltzertifizierung für nachhaltiges Bauen

Beste Dämmwerte und gute Verarbeitungseigenschaften sind das eine. Wie sieht es jedoch mit der Umweltverträglichkeit aus? Hier wartet PUR/PIR-Hartschaum mit einer positiven Öko-Bilanz auf (Umwelt-Produktdeklaration nach DIN ISO 14025).

Weiterführende Informationen anfragen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden, um die Anfrage abschicken zu können.

Services
Angeboten von

Bauwerkskategorien

  • Über diese
    Datenseite
  • Product-ID
    6211
  • Erstellt am
    09.04.2013
  • Geändert am
    11.12.2014