• de
  • en
  • fr
  • Internationale Datenbank für Ingenieurbauwerke

Teilen

Folgen

Spenden

Schnell härtendes Beschichtungssystem nach Blatt 97 der ZTV-ING

Bei der Erneuerung des Korrosionsschutzes an Brücken- und Ingenieurbauten ist die Zeitdauer der Maßnahme von besonderer Bedeutung. Davon hängt die Dauer der Verkehrsbehinderung ab, sowie viele zeitbedingte Kosten wie die Gerüststellung. Bisher werden bei Teil- und Vollerneuerungen im wesentlichen Produkte eingesetzt, die nach Blatt 87 der ZTV-ING, Teil 4, Abschnitt 3 zugelassen sind. Ein neues, schnell härtendes Beschichtungssystem nach Blatt 97 der ZTV-ING ermöglicht 80 % weniger Wartezeiten und effektivere Abläufe bei Korrosionsschutzmaßnahmen.

Für die bewährten Blatt-87-Produkte ergibt sich aus den Vorgaben der ZTV-ING ein entscheidender Nachteil für die praktische Anwendung. Die dort genannten Mindestwartezeiten bis zur Folgebeschichtung bei 20 °C betragen 16 Stunden. Bei dem vierschichtigen Aufbau zuzüglich des Kantenschutzes betragen die notwendigen Trocknungszeiten von der Grundbeschichtung bis hin zum Trockengrad 6 der Deckbeschichtung in der Summe 80 Stunden. Dies war einer der Gründe, wieso das Blatt 97 mit den schnellhärtenden 2K-Beschichtungsstoffen auf Epoxidharz- und Polyurethangrundlage entwickelt wurde. Die Tabelle 1 zeigt, wie der Trocknungsprozess von der Grundbeschichtung bis zum Trockengrad 6 (grifffest) der Deckbeschichtung von mindestens 80 Stunden bei Blatt 87 auf mindestens 40 Stunden bei Blatt 97 halbiert wird. Mit den neuen Produkten von GEHOLIT +WIEMER kann diese Zeit sogar noch weiter auf mindestens 16 Stunden reduziert werden, d. h. dass z. B. die Grundbeschichtung nach 2 Stunden, der Kantenschutz, die beiden Zwischenbeschichtungen und die Deckbeschichtung jeweils nach nur 3 Stunden aufgebracht werden können. Die Beschichtungsstoffe nach Blatt 97 erweitern deutlich das Applikationsfenster von Blatt 87 und die Anwendungssicherheit der Stoffe wird erhöht. Alle Produkte der Tabelle 2 sind "Rapid ab Werk". Von der Zinkstaubgrundbeschichtung auf Basis Epoxid bis zur Polyurethan-Deckbeschichtung wurde auf die technisch unsichere Zugabe von Trocknungsbeschleunigern und Katalysatoren im Werk und auf der Baustelle verzichtet. Mit den Blatt-97-Stoffen können die Beschichtungsarbeiten auf den Baustellen im Frühjahr und im Herbst länger ausgeführt werden. Vor allem in den sogenannten Übergangszeiten ist die Anwendung der Beschichtungsstoffe nach Blatt 87 lt. den Planungshilfen der ZTV-ING auf eine minimale Objekttemperatur von 5 °C beschränkt. Die Härtungsreaktion der Stoffe nach Blatt 97 erfolgt auch noch bei –3 °C, die Verarbeitung ist bis zu einer Objekttemperatur von 3 °C geprüft und zugelassen. Das Beschichtungssystem nach Blatt 97 ist die logische Weiterentwicklung von Blatt 87 und kann direkt alternativ zu diesem eingesetzt werden.

Weiterführende Informationen anfragen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden, um die Anfrage abschicken zu können.

  • Über diese
    Datenseite
  • Product-ID
    3513
  • Erstellt am
    30.04.2012
  • Geändert am
    10.03.2016