• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Spenden

Software für die Temperaturanalyse

Das neue Frilo-Programm Temperaturanalyse TA dient der numerischen Berechnung von Temperaturfeldern in rechteckigen Betonquerschnitten unter Brandangriff. Insbesondere bilden die ermittelten Temperaturfelder die Grundlage der brandschutztechnischen Bemessung von Stahlbetonstützen und -trägern nach Eurocode 2 Teil 1-2 (DIN EN 1992-1-2) – diese Funktionalität ist zur Zeit in den Programmen B2 und B5 integriert.

Als Brandbeanspruchung wird die Einheits-Temperatur-Kurve (ETK) nach DIN EN 1991-1-2:2003 berücksichtigt. Die Temperaturausbreitung im Querschnitt beruht auf der instationären Wärmeleitung. An den Rändern müssen außerdem die Wärmestrahlung und Konvektion berücksichtigt werden. Da Wärmeleitfähigkeit, Rohdichte und spezifische Wärmekapazität selbst temperaturabhängig sind, muss die Lösung der allgemeinen Differentialgleichung 2. Ordnung numerisch mit Hilfe der Methode der finiten Elemente gefunden werden.

Schnittstelle Heißbemessung in B5-Stahlbetonstützen

Vor Ablauf der Temperaturanalyse können im zugehörigen Dialog wesentliche Parameter der thermischen Analyse wie Rohdichte und Feuchte des Betons, Wärmeübergangskoeffizient, Emissionswert und Wärmeleitfähigkeit eingegeben oder aus der Voreinstellung nach DIN EN 1992 1-2 bzw. Entwurf NA übernommen werden. Gegenüber der bisherigen Verwendung der Temperaturprofile nach DIN EN 1992 1-2 Anhang A ergeben sich mit Hilfe des neuen Moduls genauere Temperaturen, insbesondere wenn die Querschnitte von denen nach Anhang A abweichen. Außerdem können die nach dem Entwurf des nationalen Anhanges zur DIN EN 1992 1-2 demnächst gültigen Randbedingungen berücksichtigt werden, die von denen bei der Ermittlung der Temperaturprofile nach Anhang A hinsichtlich des Grenzwertes der thermischen Leitfähigkeit direkt und hinsichtlich Feuchte und Dichte indirekt abweichen. In Zukunft wird es beim Brandschutznachweis von Stützen möglich sein, neben einem vierseitigen auch einen ein- bis dreiseitigen Brandangriff zu berücksichtigen.

Anzeige

Services
Angeboten von

Relevante Webseiten

  • Über diese
    Datenseite
  • Product-ID
    3565
  • Erstellt am
    30.04.2012
  • Geändert am
    16.01.2017
<