• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Spenden

Spannschloss für den Fertigteilbau

Mit der Verbreitung moderner Fertigteilkonzepte rücken Montageprozesse auf der Baustelle weiter in den Vordergrund. Der Fertigteilspezialist B.T. innovation entwickelte deshalb eine praxisgerechte Lösung für die konstruktive Verbindung von Betonfertigteilen verschiedenster Art. Das neuartige Spannschloss vereinfacht die Montage von Betonfertigteilen und verspricht eine hohe Präzision in der Fertigung und deutliche Zeitersparnisse auf der Baustelle.

Dass sich die Potenziale der Fertigteilbauweise mit guten Ideen weiter ausschöpfen lassen, konnte B.T. innovation bereits mit zahlreichen Lösungen unter Beweis stellen. Die entwicklungsfreudigen Magdeburger legten jetzt ein Spannsystem für Betonfertigteile vor, das die konstruktive Verbindung von Betonfertigteilen stark vereinfacht. Mit dem BT-Spannschloss® sind rationelle, präzise Montagen und dauerhafte konstruktive Verbindungen von Betonfertigteilen, bei vorwiegend ruhender Belastung in Zug- und Querrichtung, in einfachster Weise möglich. Das BT-Spannsystem ist in den verschiedensten Anwendungsbereichen rationell und universell einsetzbar, z. B. bei der Montage und Verbindung von Winkelstützen und Schachtelementen im Straßen- und Tiefbau, bei Baumaßnahmen im Küstenschutzbereich, bei Decken- und Wandverbindungen im Wohnungs- und Gesellschaftsbau und vielen weiteren konstruktiven Verbindungen von Betonfertigteilen. Durch die spezifische Form und des für die Fertigung verwendeten hochbelastbaren Gusswerkstoffes ist das BT-Spannschloss® für große Lastaufnahmen geeignet. Dies wurde vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) im April 2010 durch die Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Z-14.4-599 bestätigt. Damit war auch die Grundlage für statische Nachweise der gewählten konstruktiven Verbindung geschaffen. Das BT-Spannschloss® wird in zwei Größen (M20 und M16) angeboten und kann in blanker oder verzinkter Ausführung bezogen werden. Sehr vorteilhaft ist der Einsatz vom BT-Spannschloss® in Verbindung mit dem Dichtband RubberElast® bei der Lösung von WU-Konstruktionen des Betonfertigteilbaus. Das Dichtband wird zunächst im Stoßbereich eines Bauteils angedrückt, worauf das nächste Element angesetzt wird und beide Betonteile durch das Spannschloss verspannt werden. Montage und Abdichtung werden auf einen Arbeitsgang reduziert, denn durch den Anpressdruck verbindet sich RubberElast® dauerhaft elastisch mit den Betonteilen und nach der Montage ist die Fuge druckwasserdicht. Dank der extrem hohen Wasser- und Gasundurchlässigkeit des Materials, aber auch seiner mechanischen und chemischen Widerstandsfähigkeit, ist RubberElast® eine ideale Lösung für die Fugenabdichtung in WU-Konstruktionen aus Betonfertigteilen. Tröge, Schächte, Kanäle, aber auch WU-Keller im Wohnbau sind damit nicht nur sicher abgedichtet, sondern auch besonders schnell und kostensparend montiert.

Anzeige

Relevante Webseiten

  • Über diese
    Datenseite
  • Product-ID
    3356
  • Erstellt am
    30.04.2012
  • Geändert am
    18.01.2017