• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Spannsysteme für Polens größtes Kohlekraftwerk Opole

In der Stadt Oppeln im Südwesten Polens erzeugt das Opole-Kohlekraftwerk seit den 90er-Jahren Energie. 2014 begann die Modernisierung und Erweiterung des Kraftwerks mit zwei neuen 900-MW-Blöcken. Nach der Fertigstellung wird die Anlage das größte Kohlekraftwerk Polens sein.

Im Rahmen der Erweiterung wurden auch drei identische Flugasche-Silos gebaut. Für die Vorspannung jedes der Silos lieferte DSI Polen jeweils 274 Litzenspannglieder mit 548 Verankerungen. Pro Behälter wurden für die Herstellung dieser Spannglieder rund 106 t Spannstahl und 13.000 m geripptes Hüllrohr benötigt.

DSI führte auch die Spannarbeiten aus und musste dabei einige Herausforderungen bewältigen. Dazu zählte etwa das Einschießen der Spannstahl-Litzen in die Hüllrohre über die gesamte Höhe der Silos hinweg bis in 65 m Höhe. Diese Arbeiten mussten in Übereinstimmung mit den sehr strengen Sicherheitsregeln auf der Baustelle durchgeführt werden; gleichzeitig durften sie andere Baustellen-Teams nicht behindern.

Zudem wurden die Arbeiten dadurch erschwert, dass das Spannequipment vertikal nach oben transportiert werden musste. Darüber hinaus sah sich das DSI-Team auf den ungeschützten Plattformen in großer Höhe oft starkem Wind und Regen ausgesetzt.

Weiterführende Informationen anfragen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden, um die Anfrage abschicken zu können.

Anzeige

Bauwerkskategorien

  • Über diese
    Datenseite
  • Product-ID
    7613
  • Erstellt am
    21.01.2019
  • Geändert am
    21.01.2019