• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Spenden

Stahlrohre als Gründungsvariante für enge Baustellen

Der Stahlrohrpfahl eignet sich besonders für die Ausführung der Gründungsarbeiten in Gebäuden oder bei erschwerten Zugängen. Je nach Platzverhältnissen, Pfahlabmessungen und Bodenbeschaffenheit kann das Einbringen der Stahlrohre mit sehr kleinen Maschinen auf Gummiketten ausgeführt werden.

Für die Ausführung setzt die König GmbH, je nach Baustellenbeschaffenheit, zwei Gerätetypen ein: Das kleine, nur 80 cm breite Gerät HL 1200 passt durch Türöffnungen und kommt für Nachgründungen im Gebäude in Frage. Die HL 2500 ist um das Fünffache schwerer (ca. 10 t) als die kleine Rammeinheit. Das Gerät wird vor allem auf Baustellen eingesetzt, wo die Einrichtung aufgrund enger Zufahrten oder örtlicher Gegebenheiten mit großen Maschinen nicht möglich ist. In einem alten Gebäude einer Grundschule in Schleswig-Holstein wurde eine Fundamentsanierung durchgeführt (Bild 1). Eine örtliche Erkundung hatte ergeben, dass die Pfahlköpfe der alten Holzpfähle aufgrund des gesunkenen Grundwasserpegels verrottet waren und es somit zu Gebäudesetzungen kam. Das Sanierungskonzept sah vor, die Wandlast im Bereich der Fundamente auf neue Stahlrohrpfähle abzutragen.

Weiterführende Informationen anfragen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden, um die Anfrage abschicken zu können.

Anzeige

Relevante Webseiten

  • Über diese
    Datenseite
  • Product-ID
    3477
  • Erstellt am
    30.04.2012
  • Geändert am
    10.03.2016