• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Unger Steel Group liegt mit Bauarbeiten voll im Zeitplan: Unger errichtet Austrotherm-Werk in Wittenberge schlüsselfertig

Nur fünf Monate nach Baubeginn war der Rohbau des neuen Austrotherm-XPS-Produktionswerkes im brandenburgischen Wittenberge fertiggestellt. Das Richtfest, das im Juni stattfand, bildete den würdigen Abschluss dieses wichtigen Meilensteins. In einer Gesamtbauzeit von zehn Monaten entsteht auf rund 114.000 m² ein gänzlich neuer XPS-Produktionsstandort. Die Unger Steel Group zeichnet als Generalunternehmer für die gesamte Planung und Ausführung des Projektes bis hin zu schlüsselfertigen Übergabe verantwortlich.

Mit einem Gesamtvolumen von bis zu 40 Mio. Euro realisiert die österreichische Austrotherm GmbH ein topmodernes Dämmstoffwerk in Wittenberge, in dem 70 Mitarbeiter Beschäftigung finden werden. Von der Unger Gruppe werden neben der Produktions- und Lagerhalle, das Flugdach, der Technikbereich sowie das zweigeschossige Büro schlüsselfertig errichtet. Hinzu kommen die Außenanlagen mit befestigen Asphaltflächen und Schotterflächen zur Lagerung der Dämmstoffplatten. Gesamt werden 398 Tonnen Stahl verbaut. In den letzten drei Monaten wurden die Fassadenarbeiten fertiggestellt sowie die Bodenplatten verlegt. Bis Mitte Oktober erfolgt die Installation der Haustechnik und die Fertigstellung der Innenausbauarbeiten sowie der Außenanlagen. Die Dämmung der Gebäude erfolgt durch hochwertige Austrotherm EPS- und XPS-Platten des Bauherrn.

"Mit dieser neuen Produktionsstätte sind wir näher bei unseren Kunden in Deutschland, Polen, Skandinavien und den BENELUX-Staaten. Wir können auch die Weiterentwicklung von hochdruckfesten XPS-Dämmstoffen optimal forcieren" erläutert Austrotherm Geschäftsführer Peter Schmid. Der für die Expansion in Deutschland zuständige Geschäftsführer Gerald Prinzhorn ergänzt: "Dank der kurzen Bauzeit von Unger und der guten Kooperation mit den Behörden ist es uns möglich, bereits Ende 2013 die ersten wasser- und druckresistenten XPS-Dämmstoffplatten auszuliefern."

Austrotherm schätzt die Unger Steel Group als verlässlichen, fairen und kompetenten Partner europaweit. Das Präzisionswerk in Brandenburg ist bereits das elfte gemeinsam erfolgreich umgesetzte Bauvorhaben, darunter Projekte in Österreich, Bosnien, Ungarn und Rumänien, der beiden versierten Big Player aus Österreich. Die ausgewiesene Länderkompetenz - Unger verfügt über mehr als 20 Niederlassungen weltweit, davon drei in Deutschland - und langjähriges wie branchenübergreifendes Know-how, tragen nachhaltig zum Erfolg der Kunden bei Projekten im In- und Ausland bei.

Bautafel

Projekt: Dämmstoffwerk
Produktionshallen und Verwaltungsgebäude
Bauherr: Austrotherm GmbH
Ort / Land: Wittenberge / Deutschland
Leistungen
Unger Steel Group:
Generalunternehmung
Projektsteuerung, Planung, Ausführung, schlüsselfertige Übergabe
Bauzeit: Januar – Oktober 2013
Verarbeiteter Stahl: 345 tonnen
Verbaute Fläche: 59.000 m² Gebäude und Außenanlagen

Über den Austrotherm Konzern.

Die im Familienbesitz bestehende Firmengruppe ist seit 60 Jahren Spezialist für innovative Wärmedämmung und stellt extrudierte (XPS) sowie expandierte (EPS) Polystyrol-Dämmstoffplatten sowie auch Sanitär-Bauplatten und Fassadenprofile her. Seit seiner Gründung im Jahr 1953 verfolgt das Unternehmen eine konsequente Qualitäts- und Innovationspolitik. Seit 2001 bearbeitet Austrotherm den deutschen Markt mit einem eigenen Außendienst. Das Verkaufsteam unter der Leitung von Alexander Sinner vermarktet derzeit Austrotherm XPS, Austrotherm UNIPLATTE und Austrotherm Fassadenprofile, die von den österreichischen Werken in Purbach und Pinkafeld geliefert werden. Im August 2012 wurde die deutsche Tochterfirma Austrotherm Dämmstoffe GmbH gegründet. Das Werk in Wittenberge wird durch seine Produktionstechnologie in der Lage sein, Sonderwünsche von Industriekunden besser bedienen zu können. Im Jahr 2012 erzielte Austrotherm mit 830 Mitarbeitern einen Umsatz von 245 Mio. Euro und verfügt in 11 Ländern über insgesamt 18 Produktionsstandorte für EPS- und XPS-Dämmstoffe. Neben der Zentrale in Österreich und dem neuen Produktionsstandort in Deutschland ist der Dämmstoffpionier mit Unternehmen in Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Serbien, Bulgarien, Polen, Rumänien, Slowakei, Ungarn und der Türkei vertreten. XPS-Produktionsstandorte betreibt Austrotherm derzeit in Österreich, Serbien und Rumänien.

Über die Unger Steel Group.

Die Unger Steel Group zählt als österreichische Unternehmensgruppe in der ausführenden Bauindustrie zu den führenden und international erfolgreichsten Industriebetrieben Europas. Neben der strategischen Zentrale in Österreich bieten rund 20 eigene Niederlassungen in Zentral- und Osteuropa sowie im Nahen Osten regionalen Zugang zu sämtlichen Leistungen der Unger Gruppe. Unger bietet seinen Kunden Komplettlösungen aus einer Hand - maßgeschneidert und attraktiv - im Stahlbau, der Generalunternehmung als auch im Real Estate. Die Gesamtkapazität innerhalb der Gruppe beträgt 70.000 Tonnen jährlich, die Produktionsfläche in der Zentrale Oberwart umfasst 30.000 m², die Produktionsfläche in der 2. Produktionsstätte Sharjah in den Vereinigten Arabischen Emiraten 32.500 m². Der Exportanteil beträgt 69%. Das 1952 gegründete Unternehmen im Familienbesitz verfügt über eine erstklassige Bonität. Im Geschäftsjahr 2012 erwirtschaftete die Gruppe mit rund 1.200 Mitarbeitern einen Umsatz von 215 Millionen Euro. Europaweit ist die Unger Steel Group die Nummer eins im Stahlbau.

Weiterführende Informationen anfragen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden, um die Anfrage abschicken zu können.

Anzeige

  • Über diese
    Datenseite
  • Product-ID
    7016
  • Erstellt am
    29.10.2013
  • Geändert am
    10.09.2014