• de
  • en
  • fr
  • Internationale Datenbank für Ingenieurbauwerke

Teilen

Folgen

Spenden

Universell einsetzbare Temperaturmessgeräte

Die Dostmann electronic GmbH – Spezialist für elektronische Handmessgeräte – stellt mit den neun Modellen der P700-Serie leistungsstarke, universell einsetzbare Handgeräte zur Messung von Temperatur und relativer Luftfeuchtigkeit vor. Die prozessorgesteuerten Handmessgeräte sind ideal geeignet für Messaufgaben, bei denen hohe Präzision oder eine Online-Dokumentation gefordert wird.

Geräte der P700-Serie werden für die Qualitätssicherung im Rahmen der ISO 9000, im Servicebereich und für die Produktion, für Vergleichsmessungen im Service und bei der Instandhaltung und zur Feuchte- und Temperaturerfassung in der Klima- und Umwelttechnik eingesetzt. Ebenso leisten sie gute Dienste bei Langzeitüberwachungen der Temperatur und der relativen Feuchte mit der Möglichkeit zur Online-Dokumentation. Konkrete Einsatzbereiche sind Gärtnereien, Lebensmittellager sowie Produktionsstätten, in denen die Luftfeuchte kontrolliert werden soll. Ein weiteres Anwendungsgebiet ist die Überprüfung von Klimaschränken. In der Fertigung sind die Geräte der P700-Serie als Referenzgerät für die Überprüfung einsetzbar. Im Labor eignen sich die Geräte der P700-Serie als Gebrauchsnormal und für hochpräzise Messungen. Zur Bestimmung der Materialausgleichsfeuchte z. B. in Kunststoff, Holz, Glas, Zement, Mauerwerk, Plastikgranulat finden die Geräte der P700-Serie ebenfalls Anwendung. Die Handgeräte der P700-Serie wiegen 350 g und sind daher leicht transportabel. Die integrierte Fühlerhalterung ermöglicht die Einhandbedienung. Das Tastenfeld ist übersichtlich angeordnet. Die Temperaturen sind auf dem zweizeiligen LC-Display leicht abzulesen. Die gleichzeitige Anzeige von zwei Messwerten im Display ist für einige Anwendungen ebenso nützlich wie die Differenztemperaturanzeige. Dem Nutzer stehen außerdem die MAX-MIN- und HOLD-Funktionen zur Verfügung. Bei Bedarf können auch Durchschnitts- bzw. Mittelwerte gespeichert werden. Die USB-Schnittstelle ermöglicht die Übertragung der Messwerte und die direkte Auswertung am PC. Zu diesem Zweck kann die Windows-kompatible Software DE-Graph zur grafischen und tabellarischen Dokumentation eingesetzt werden, die als Zubehör erhältlich ist. Bei den Modellen mit Datenloggerfunktion ist auch eine nachträgliche Auswertung möglich. Zur P700-Familie gehören die Modelle P705, P710, P715, P750, P755, P755-LOG, P770 und P770-LOG und P795 in unterschiedlichen Ausstattungsvarianten. Die Allroundtalente für Temperaturmessungen messen mit dem Platinfühler Pt100 im Bereich von -200°C bis +850°C und mit den Thermoelementen (Typ J, K, L, N, R, S, T) bis +1760°C bei einer Auflösung von 0,1°C über den gesamten Messbereich. Die Auflösung der Messgeräte P750, P755 und P755-Log ist beim Einsatz von Pt100-Fühlern im Bereich von –199,99 bis 199,99 0,01 °C, sonst 0,1 °C. Die Auflösung des P795 ist beim Einsatz von Pt100-Fühlern im Bereich von –199,999 bis 199,999 °C sogar 0,001 °C. Die integrierte Kalibrierfunktion dient zur einfachen Kompensation von Sensortoleranzen und arbeitet wahlweise mit 1-Punkt, 2-Punkt oder 3-Punktabgleich. Die Messkanäle sind frei belegbar. Die Modelle P755-LOG, P770-LOG und auch P795 verfügen über einen Datenspeicher für 6000 Messwerte (mit Uhrzeit und Datum) und daher können die Messungen mittels der Software DE-Graph nachträglich, also nicht nur online, ausgewertet werden. Diese Modelle besitzen also eine Datenloggerfunktion. Die Spannungsversorgung erfolgt wahlweise durch 9-V-Block-Batterien oder einen 9-V-Akku, der mit Ladegerät als Zubehör erhältlich ist. Mit dem Netzteil aus dem Zubehör ist auch der Netzbetrieb möglich. Für den Einsatz in rauer Umgebung wird eine Schlagschutzhülle aus Gummi angeboten. Zum sicheren Transport der Geräte steht ein Koffer als Zubehör zur Verfügung.

Weiterführende Informationen anfragen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden, um die Anfrage abschicken zu können.

Relevante Webseiten

  • Über diese
    Datenseite
  • Product-ID
    3511
  • Erstellt am
    30.04.2012
  • Geändert am
    10.03.2016