• de
  • en
  • fr
  • Internationale Datenbank für Ingenieurbauwerke

Teilen

Folgen

Spenden

Verzinken von Brückenbauteilen

Die Siegener Verzinkerei Gruppe ist mit ihren großzügig dimensionierten Kesseln und den auf den Stahlbau zugeschnittenen Dienstleistungen bestens als Partner für die im Stahl- und Brückenbau aktiven Unternehmen positioniert. Den größten ihrer drei Stahlbaukessel betreibt die SVH, geografisch optimal positioniert, zentral zu den beiden anderen Großkesseln in Siegen.

In dem mit 750 t Zink befüllten Kessel können einzelne Bauteile bis zu 19,2 m in einem Tauchgang verzinkt werden. Damit hat die Anlage in Siegen ein Alleinstellungsmerkmal, da diese Längen nirgendwo anders in Deutschland in einem Vorgang veredelt werden können. Bauteile bis zu einer Länge von 28 m oder Stückgewichte von bis zu 20 t sind für die SVH ebenfalls kein Problem. Die SVH sieht sich als Partner für komplexe Projekte im Segment Stahlbau. Der Fokus der SVH liegt primär darin, zu wettbewerbsfähigen Preisen maßgeschneiderte Systemlösungen für die Projekte ihrer Stahlbaukunden anzubieten. Hierin liegt der klare Vorteil in der Zusammenarbeit. Mit einem Jahresvolumen von bis zu 80000 t allein im Segment mittleren und schweren verzinkten Stahlbaus ist diese Annahme sicherlich auch gerechtfertigt. Von den Vorteilen der besonders hochwertigen Optik und gesteigerten Oberflächenqualität durch den Verzicht auf Doppeltauchungen durch die Kesselgrößen der Siegener profitieren allerdings nicht nur die Kunden, die am Standort Kreuztal bedient werden. Seit Anfang des vergangenen Jahres kann auch die Bochumer Kundschaft Bauteile bis zu den Abmessungen 16,20 m x 1,70 m x 2,55 m (L ∞ B ∞ H) in einem Tauchvorgang verzinken lassen. Der Ausbau des Kesselvolumens 2010 bietet den Kunden eine Vielzahl von Vorteilen, die seither stark nachgefragt werden. So kann u. a. noch kompakter als bisher konstruiert werden. Die Siegener haben bereits vor der Einführung der DASt-022-Richtlinie die technischen Parameter auf der Prozessebene eingehalten. Die Umsetzung 1:1 aller geforderten Aspekte der neuen Richtlinie ist in den Werken eine absolute Selbstverständlichkeit. Darüber hinaus verfügen die Siegener in allen Werken über eigene ausgebildete und zertifizierte MT-Prüfer. Um dem Anspruch als Full-Service-Partner und Systemanbieter noch gerechter zu werden, wurden die beiden Anlagen in Kreuztal und Bochum eng mit der Großanlage in Groß-Rohrheim vernetzt. Die Verzinkerei Rhein-Main (VRM), die sich bei Darmstadt befindet, ist mit einem Kessel mit den Dimensionen 15,50 m x 1,60 m x 3,20 m ausgestattet. Hier profitieren die Kunden von Kostensenkungen in Fertigung und Montage. Und das Risiko einer Verzugsgefahr wird ebenfalls deutlich reduziert. In diesem Verbund kann die SVH kürzeste Lieferzeiten für Großprojekte realisieren – selbst in saisonalen Hochzeiten. Mit kompetenter Beratung bereits in der Konzeptionsphase, Schulungen, schneller Unterstützung, logistischem Support bis hin zu Präsenz, wenn erforderlich, auf der Baustelle, und Beratung mit dem Endkunden – auch über Ländergrenzen und Kontinente hinweg – sorgt die SVH sorgt dafür, dass aus Leistungen nicht nur Ergebnisse werden, sondern "große Erfolge". Mit den nachgelagerten Dienstleistungen, wie z. B. der Pulverbeschichtung und Nassbeschichtung (Duplex) im Werk oder vor Ort auf der Baustelle – selbst auf "schwarzem", unverzinkten Stahl – sorgt man dafür, dass die Bauvorhaben der Kunden stets auf höchstem Qualitätsniveau umgesetzt werden.

Weiterführende Informationen anfragen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden, um die Anfrage abschicken zu können.

Bauwerkskategorien

Relevante Webseiten

  • Über diese
    Datenseite
  • Product-ID
    3486
  • Erstellt am
    30.04.2012
  • Geändert am
    10.03.2016