• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Spenden

Verzinkte Stahlbauteile für das Millerntor-Stadion in Hamburg

Die Verzinkerei Bochum hat im Juni und Juli 2010 ca. 200 t komplexe Fachwerkkonstruktionen für das Tribünendach des Neubaus des Fußballstadion des FC St. Pauli in Hamburg verzinkt.

Bereits im Jahr 2006 hatte sich die Vereinsführung zum schrittweisen Umbau des Millerntor-Stadions entschlossen, da das in den Sechziger Jahren erbaute Stadion den Anforderungen der Zuschauer hinsichtlich Stadionkomfort, -größe und -sicherheit und auch den Anforderungen des Lizenzgebers DFB bzw. DFL hinsichtlich technischer und infrastruktureller Ausstattung nicht mehr genügte. Die Fertigung des Stahlbaus übernahm die Peters Stahlbau GmbH aus Itterbeck, Partner für die Feuerverzinkung des Objektes war die Siegener Verzinkerei Gruppe. "Uns war klar, dass wir nicht nur in der Planungs- und Verzinkungsphase, sondern auch auf Grund der anspruchsvollen Anforderungen an Logistik und DASt-Richtlinien-Konformität einen sehr kompetenten Partner brauchen würden", so Heinz-Geert Peters, Geschäftsführer der Peters Stahlbau GmbH. Vor der Auslieferung zur Baustelle wurden daher Referenzbauteile und Konstruktionsdetails nach Vorgabe des Prüfingenieurs durch das ausgebildete Personal der Siegener MT-geprüft. "Die MT-Prüfungen wurden mittels Protokoll dokumentiert und dem Kunden zur Verfügung gestellt", so Udo Scholz, Segmentmanager Stahlbau der Siegener Verzinkerei Gruppe. "Da der Neubau des Stadions in mehreren Phasen vollzogen wurde und der Spielbetrieb nach der Sommerpause nicht unterbrochen werden durfte, musste gewährleistet werden, dass sämtliche durch den Kunden vorgegebenen Bauteil-Positionsnummern zu den vorgegebenen Zeitpunkten verladen werden. Dieses Projekt veranschaulicht sehr deutlich, dass die so genannte ‚just-in-time-Verzinkung' für unsere Kunden immer wichtiger wird." Zu Beginn der Saison 2010/11 ist mit der neuen Haupttribüne aus ökonomischer Sicht das Herzstück des neuen Millerntor-Stadions entstanden, durch die neuen 4800 Sitzplätze samt Businessbereich und Logen erhöht sich die Kapazität des Millerntor-Stadions auf ca. 27500 Zuschauer.

Weiterführende Informationen anfragen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden, um die Anfrage abschicken zu können.

Anzeige

Relevante Webseiten

  • Über diese
    Datenseite
  • Product-ID
    3678
  • Erstellt am
    30.04.2012
  • Geändert am
    10.03.2016
<