• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

VIBRAX®CRANE – Krahnbahnlager

VIBRAX®CRANE ist eine Lösung, basierend auf bewährten VIBRAX®BLOCK und VIBRAX®DAMP Produkten aus Voll-Elastomer für die elastische Entkopplung von Kranbahnen von der Gebäudestruktur. Damit können Dämmwerte bei Schwingungen und Körperschall von 20 bis 30 dB je nach Frequenz erzielt werden.

Kranbahnen verursachen Lärm

Allgemeines

Kranbahnen in Produktionsgebäuden mit angrenzenden Büroräumlichkeiten oder Wohnnutzung über Gewerbeflächen gewinnen zunehmend an Bedeutung. Je nach Situation kann es bei dem Betrieb der Krananlage im gesamten Gebäude zu Störungen durch Deckenschwingungen und zu Lärmbelästigungen infolge Körperschall kommen. Art und Stärke der Störungen hängen primär von der Kranbahn selbst ab. Dies kann dazu führen, dass Büros oder Wohneinheiten nicht mehr oder nur noch eingeschränkt genutzt werden können, was mit einem entsprechenden Mietzinsausfall oder anderweitigen Kosten verbunden ist.

Ähnlich wie bei Störungen aus Bahnverkehr wird ein Grossteil der Vibrationen beim Fahren der Kranbrücken auf den auf den Randträgern befestigten Schienen erzeugt. Ursache sind leichte Unebenheiten der Schienen oder abgenutze oder verunreinigte Räder. Das Spektrum der Anregungsfrequenzen kann dabei sehr unterschiedlich ausfallen; relevante Erschütterungen wurden von mageba an verschiedenen Kranbahnen bereits ab einer Frequenz von 20 Hz gemessen.

Dämpfung durch Gebäude reicht nicht

Ob die durch die Kranbahn erzeugten Schwingungen in benachbarten Räumen tatsächlich als störend wahrgenommen werden, hängt von der Konstruktion des Gebäudes ab. Je nach Steifigkeit und Material werden bestimmte Frequenzbereiche besser oder schlechter gedämpft. Eine Prognose der Übertragungsfunktion des Gebäudes ist in der Praxis nicht möglich. Selbst bei günstigen Konstruktionen reichen die Dämpfungseigenschaften des Gebäudes selbst nicht aus, um Störungen durch Körperschall und Schwingungen zu vermeiden.

Schalldämmende Lagerung ist notwendig

Eine konsequente Vermeidung von Störungen ist in der Praxis nur durch eine elastische Entkopplung der Kranbahn zu erreichen. Da die durch Kranbahnen erzeugten Schwingungen in der Regel vor allem in vertikaler Richtung dominant sind, muss die vertikale Entkopplung entsprechend weich ausgeführt werden, um die Übertragung von Schwingungen auf das Gebäude zu reduzieren. Dabei ist zu beachten, dass eine vertikale Lagerung, mit geringer dynamischer Steifigkeit auch eine entsprechend geringe statische Steifigkeit und damit höhere statische Verformungen zur Folge hat. Die richtige Dimensionierung hängt deshalb von einer optimalen Auslegung der elastischen Lager ab.

Lösung

VIBRAX®CRANE ist eine Systemlösung speziell zur Entkopplung von Kranbahnen. Sie besteht aus einem bewehrten Schwingungsdämmlager als Vertikallager und einem unbewehrten Schwingungsdämmlager als Horizontallager. Die bewehrten Lager werden aus Naturgummi (NR – Natural Rubber) hergestellt, der für seine ausgezeichneten Dämmeigenschaften und geringen Einfederungen auch bei hohen Belastungen bekannt ist.

Mit dem VIBRAX®CRANE System lassen sich Verbesserungen von 20 - 30dB je nach Frequenz erreichen.

Das VIBRAX®CRANE System ist für alle Kranbahnen erhältlich und umfasst:

  • Projektspezifische Bemessung
  • Detailzeichnungen
  • Installationsanweisung

Weiterführende Informationen anfragen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden, um die Anfrage abschicken zu können.

Anzeige

Services
Angeboten von

Ähnliche Produkte & Services

Relevante Webseiten

  • Über diese
    Datenseite
  • Product-ID
    7622
  • Erstellt am
    30.11.2018
  • Geändert am
    30.11.2018